Vorlesetag am 15. November

Museum Friedland bei Vorlesetag dabei

+
Das Museum Friedland beteiligt sich am Bundesweiten Vorlesetag mit zwei Lesungen. 

Das Museum Friedland macht mit beim Bundesweiten Vorlesetag am Freitag, 15. November. Zwei Lesungen werden angeboten.

Das Museum Friedland macht mit beim Bundesweiten Vorlesetag am Freitag, 15. November. Menschen aller Altersgruppen sind eingeladen, in gemütlicher Atmosphäre stimmungsvollen Geschichten zu lauschen und sich über literarische Texte neue Zugänge zu den Themen des Museums zu erschließen.

Seit 2004 wird mit dem Bundesweiten Vorlesetag jeweils am 3. Freitag im November ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens gesetzt. Das Museum Friedland bietet an diesem Tag zwei Lesungen an. Ab 16 Uhr: Lesung für Kinder und (Groß)Eltern aus dem Kinderbuch „Bestimmt wird alles gut“ von Kirsten Boie. Darin müssen Rahaf und Hassan ihre syrische Heimatstadt Homs verlassen, weil dort immerzu Flugzeuge Bomben abwerfen.

Ab 19 Uhr entführt Dr. Klaus-Peter Lorenz die Zuhörer mit seinem Buch „Cholonek oder Der liebe Gott aus Lehm“ in das ländliche Oberschlesien – jene fast versunkene Welt, die einst die Heimat von Janosch war. 

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, mit Kulturticket frei. Um Anmeldung wird gebeten bis 13. November  an veranstaltungen@museum-friedland.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.