1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Museumstag am 15. Mai lockt Besucher mit freiem Eintritt und vielen Aktionen

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Das Brotmuseum in Ebergötzen: Es beteiligt sich am Internationalen Museumstag.
Das Brotmuseum in Ebergötzen: Es beteiligt sich am Internationalen Museumstag. © Wolfgang Weihs/lni

„Museen sind besondere Ort“ – Viele Museen in Südniedersachsen laden für Sonntag, 15. Mai, zu einem Aktionstag ein. Die Besucher dürfen sich zum Museumstag auf Aktionen bei freiem Eintritt freuen.

Göttingen – Viele Museen in Südniedersachsen laden für Sonntag, 15. Mai, zu einem Aktionstag ein. Die Besucher dürfen sich zum Museumstag auf Aktionen bei freiem Eintritt freuen.

„Museen sind besondere Orte“, macht der Museumsverband Niedersachsen deutlich. Dort werde die Vergangenheit sichtbar gemacht und der Geist für neue Ideen geöffnet.

„Als innovative Orte können sie ihre Besucherinnen und Besucher nachhaltig beeindrucken und ein lebenslanges Lernen ermöglichen“, sagte Dr. Johannes Janssen, Stftungsdirektor der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der VGH-Stiftung.

Hier ein Überblick über Aktionen in Südniedersachsen. Weitere Infos gibt es unter museumstag.de im Internet:

Brotmuseum Ebergötzen

11 und 14 Uhr: Backaktion Holzofenbrot. 12 bis 16 Uhr: Lustige Hutgeschichten mit Andy Clapp in der Sonderausstellung Kopfsache, außerdem im Angebot: Museumsrallye und betreute Aktivstationen im Museum und auf dem Museumsgelände.

Infos: brotmuseum.de

Wilhelm-Busch-Mühle Ebergötzen

11 bis 16.30 Uhr Mühlenführungen, 11 bis 16.30 Uhr Spielen in der Mühlenscheune – Malen, Lesen, Puzzle, 15 Uhr Dorfspaziergang mit Andreas Jeßing: Bekanntes und Unbekanntes von Wilhelm Busch, 11 bis 16.30 Uhr Gartengespräche mit den Mühlengärtnern.

Infos: wilhelm-busch-muehle.de

Museum Friedland

11 bis 18 Uhr geöffnet, 11, 12, 14, 15 und 16 Uhr: Führungen durch die Ausstellung – erstmals in leichter Sprache.

Infos: museum-friedland.de

Städtisches Museum Göttingen

11 bis 17 Uhr Sonderausstellung Stadt/Mensch/Pandemie und Digitale Depottour, 11 bis 12 Uhr Führung durch die Schau Pest, Cholera & Co.

Infos: museum.goettingen.de

Kunstsammlung der Universität Göttingen

von 11 bis 17 Uhr geöffnet, 11.30 Uhr: Vortrag mit Rudolf Krüger über Johann Friedrichs von Uffenbach, Weender Landstraße 2.

Infos: zu.hna.de/kunstgoe522

Sammlung der Gipsabdrücke antiker Skulpturen der Uni Göttingen

11 bis 16 Uhr geöffnet, 15 Uhr: Vortrag „Knabe von Marathon“ von Dr. Daniel Graepler, Nikolausberger Weg 15.

Infos: zu.hna.de/gipsgoe522

Geowissenschaftliches Museum der Uni Göttingen

11 bis 16 Uhr geöffnet, Eröffnung der Ausstellung „Blumenbachs Naturgeschichte“, Goldschmidtstraße 1 bis 5.

Infos: zu.hna.de/geogoe522

Museum Hann. Münden

11 bis 17 Uhr Dauerausstellung & Sonderausstellung Brotzeit, 11 bis 17 Uhr Mitmachaktionen, 15 und 16 Uhr Papiertheater Kamishibai „Wie aus Getreide Brot wird“.

Infos: hann.muenden.de/museum

Museum Schloss Herzberg

10 bis 17 Uhr Dauerausstellung Schloss und Stadt, 11, 13 und 15 Uhr Vortrag und Bilder zum Thema „Das Evangeliar Heinrich des Löwen“.

Infos: zu.hna.de/herzberg522

Zisterziensermuseum Kloster Walkenried

10 bis 17 Uhr geöffnet, Multimediaschau im „Zaubersaal“, die Besucher sind zu Befragungen im „Parlatorium“ eingeladen.

Infos: kloster-walkenried.de

Oberharzer Bergwerksmuseum Clausthal-Zellerfeld

10 bis 17 Uhr stündlich Führungen, 12 bis 16 Uhr Zaubershow & Kinderaktionen, 13.45, 15.30 und 16 Uhr Sagenhafte Harzgeschichten, 13.30 und 15.15 Uhr Froschlampenführung, 12.30, 15 und 16.45 Uhr Baustellenführung.

Infos: zu.hna.de/harz522

Fagus-Werk Alfeld

10 bis 17 Uhr Modellkeller mit mehr als 30 000 Schuhleisten sowie Ausstellung, 13 Uhr Entdeckertour „Hinter die Kulissen des Unseco-Welterbes Fagus-Werk“ mit Start am Unesco-Besucherzentrum.

Infos: fagus-werk.com

Auch interessant

Kommentare