Swing und Latin an der UMG

Musik-Duo "Magic Strings" zaubert auf zehn Saiten

+
„Magic Strings“: (von links) Thomas Frenser und Hein Brüggen.

Göttingen. Swing und Latin auf zehn Saiten: Das Musik-Duo „Magic Strings“ gibt am Sonntag, 4. Februar, ein kostenloses Konzert in der Osthalle des Universitätsklinikums Göttingen. Los geht’s um 19.05 Uhr.

Magic Stings, das sind Hein Brüggen (Gitarre) und Thomas Frenser (Violine). Die beiden Musiker präsentieren ihr Programm aus Swing und Latin mit Spielfreude, Virtuosität und vielen Improvisationen. Bemerkenswert: Bei Brüggen vereinen sich Melodie, Bass, Begleitung und Perkussion in einem einzigen Instrument. Ergänzt wird das durch das entspannte Violinspiel Thomas Frensers, dem die Liebe zum Sinti-Swing anzuhören ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.