Cummings wird Orchester-Direktor in Oxford

Musikalischer Leiter der Händel-Festspiele Cummings übernimmt in Cambridge

Laurence Cummings wird nach seinem Engagement bei den Göttinger Händelfestspielen Musikalischer Leiter der Academy of Ancient Music im englischen Oxford.
+
Laurence Cummings wird nach seinem Engagement bei den Göttinger Händelfestspielen Musikalischer Leiter der Academy of Ancient Music im englischen Oxford.

Sein 2019 angekündigter Abschied traf viele Fans der Internationalen Göttinger Händel-Festspiele: Laurence Cummings wird 2021 nach zehn Jahren die künstlerische Leistung an George Petrou abgeben.

Göttingen –Jetzt wurde bekannt, dass Laurence Cummings eine neue leitende Funktion eines renommierten Klangkörpers übernehmen wird: Der britische Dirigent übernimmt ab der Spielzeit 2021/22 als Direktor die Leitung der Academy of Ancient Music (Akademie für Alte Musik) an der Universität Cambridge.

Das Orchester ist weltweit für seine exzellenten, klassischenund barocken Konzerte bekannt. 1973 wurde es von dem Cembalisten Christopher Hogwood gegründet, Namensgeber war eine gleichnamige Institution in London. Das Orchester hat mittlerweile mehr als 300 Alben veröffentlicht, die zahlreiche Preise gewonnen haben.

Als künstlerischer Leiter der Händel-Festspiele Göttingen, deren Leitung er 2011 übernahm, hat Laurence Cummings als Dirigent bei zahlreichen Konzerten und Operninszenierungen am Pult gestanden, wurde auch als Persönlichkeit und Mensch geschätzt.

Cummings ist seit 1991 außerdem Künstlerischer Leiter des London Handel Festival, Musikdirektor des Orquestra Barroca Casa da Músicain Porto und Kuratoriumsmitglied des Handel House in London. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.