Mutige Frauen bekämpfen Lese- und Schreibschwäche

Sie bekommen die Zertifikate: 15 Schülerinnen der VHS haben den Schritt gewagt und lesen und schreiben gelernt. Foto: Gewert

Göttingen. Sie haben es geschafft – 15 Frauen haben in der VHS gegen ihre Lese- und Schreibschwäche gekämpft. Mit Erfolg: Sie bekamen jetzt ihre Zertifikate. Der Abschied war für alle Beteiligten eine sehr emotionale Angelegenheit.

Denn der Weg war steinig und lang. Als sie anfingen, waren die Frauen unsicher. In Wort und Schrift, konnten kaum lesen und schreiben. Jetzt haben sie durch das Programm der VHS die Prüfung bestanden. Es war eine Verzahnung aus Grund- und Fachqualifizierung, wodurch sie nun auch Pflegediensthelferinnen sind.

Die Absolventinnen haben sich aus eigener Kraft neue Tore geöffnet, allen Widrigkeiten des Lebens zum Trotz. Schülerinnen wie Lehrkräfte wussten: „Das wird nicht leicht.“ Aber sie sind als Team zusammengewachsen. „Ich bin ja sowas von stolz auf die ganze Gruppe“, sagt Groschka Grynia-Gallwitz von der VHS. Auch wenn die Frauen unterschiedlich waren, verband sie der Wille, sich weiterzubilden und das Interesse an der Pflege. „Es war ein schönes Jahr. Wir haben uns gegenseitig unterstützt. Das hat uns sehr geholfen“, sagt eine Frau.

Maria Anna Mavropouluou (37) ist eine von ihnen. „Zuerst kam mir das alles wie ein Berg vor und war anfangs sehr schwierig“, sagt sie. „Aber wir haben uns alle gegenseitig geholfen, und die Dozenten haben sich toll für uns eingesetzt.“ Das sei eine super Erfahrung gewesen. So halfen die Dozentinnen ihnen auch bei Behördengängen und Bewerbungen und unterstützten sie, wo sie nur konnten. Dafür bedanken sich die Frauen bei ihnen. Sie haben Mut bewiesen. Und: Fast alle haben eine Arbeitsstelle bekommen.

In der Westhalle des Uni-Klinikums – Haupteingang – wurde am Dienstagabend auch eine passende Ausstellung mit dem Titel „Lesen und Schreiben – mein Schlüssel zur Welt“ eröffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

Von Marie-Therese Gewert

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.