Polizeihubschrauber war im Einsatz

Mutmaßliche Straftäter nach stundenlanger Suche in Göttingen gefasst

Göttingen. Nach stundenlanger Suche auch mit einem Hubschrauber hat die Polizei in der Nacht zu Dienstag in Göttingen zwei mutmaßliche Straftäter gefasst.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin waren die 20 und 31 Jahre alten Männer zu Fuß geflüchtet, als ihr Fahrzeug im Stadtgebiet kontrolliert werden sollte. In dem nicht zugelassenen Auto entdeckten die Beamten unter anderem mehrere gestohlene Nummernschilder, weiteres Diebesgut und Drogen. 

Es war gegen 22 Uhr, als eine Funkstreife das mit den beiden Männern besetzte Fahrzeug auf der Königsallee für eine routinemäßige allgemeine Verkehrskontrolle anhalten wollte. Auf die Haltezeichen reagierte der Fahrer des Wagens plötzlich mit einem Tritt aufs Gaspedal und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Eine Überprüfung per ergab, dass das Kennzeichen gestohlen und das Auto nicht zugelassen und war.

Auf der Flucht kam der Mitsubishi an der Einmündung Holtenser Landstraße/Unter der Pfalz von der Straße ab und prallte gegen einen Betonpfosten. Die beiden Insassen sprangen aus dem Fahrzeug und flüchteten in unterschiedliche Richtungen. Beide wurden schließlich nach längerer Fahndung festgenommen.

Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, sagte die Sprecherin. Ob die aus Duisburg und Erlangen stammenden Verdächtigen dem Haftrichter vorgeführt werden sollen, sei noch offen. (lni)

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.