Doch Unterricht in Hainbundschule

Nach Bombenentschärfung: Zugverkehr lief schnell wieder an

Der Metronom: Die Züge des Eisenbahnunternehmens fuhren am Freitag in den frühen Morgenstunden wieder bis Göttingen.
+
Der Metronom: Die Züge des Eisenbahnunternehmens fuhren am Freitag in den frühen Morgenstunden wieder bis Göttingen. (Symbolbild)

Nach der Bombenentschärfung in Göttingen lief der Zugverkehr in der Nacht zum Freitag (08.10.2021) schnell wieder an. Gegen 2 Uhr rollten wieder die Züge wieder.

Der Eisenbahnverkehr war am Donnerstag den ganzen Tag über in Göttingen unterbrochen. Viele Reisende mussten deshalb auf Ersatzbusse umsteigen. Sie waren froh am Freitag wieder Göttingen im Regional- und Fernzügen erreichen zu können. Das gilt insbesondere für die Pendler.

Auch der Busverkehr wurde am Freitag wieder aufgenommen. Die Stadtbusse fuhren am Donnerstag nach Einrichtung der Sperrzone nicht mehr. Sie waren lediglich alle Shuttle zu den Evakuierungszentren unterwegs. Auch die Regionalbusse fahren am heutigen Freitag wieder planmäßig.

Der Unterricht in der Hainbundschule in Weende findet am heutigen Freitag (08.10.2021) doch statt. Zunächst war im Zuge der Bombenentschärfung am Donnerstag in den Abendstunden beschlossen worden, dass die Schule am heutigen Freitag geschlossen bleiben sollte.

Die Hainbundschule war eingebunden in die Arbeit des Evakuierungszentrums in der benachbarten Festhalle Weende. Da der Bombenblindgänger am Weender Tor in der Nacht entschärft worden ist und die evakuierten Menschen nach Hause gebracht wurden, konnte die Schule doch am Freitag wieder geöffnet werden. Der Unterricht wurde regulär aufgenommen. Alle Klassen können in die Schule kommen. Die Juniorclubkinder sollen ein Lunch-Paket mitbringen. Ein Mittagsangebot kann so kurzfristig nicht organisiert werden. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.