300 Fußballfans fuhren mit, 250 von ihnen  Problemfans

Nach Niederlage: „Anhänger“ von Hannover 96 verwüsteten ICE

+
Verwüsteter Speisewagen: „Anhänger“ von Hannover 96 hinterließen am Sonntag ihre Spuren in einem ICE.

Göttingen/Hannover. Die 0:2-Niederlage von Fußball-Zweitligist Hannover 96 in Nürnberg hat am Sonntag zu einer Spur der Verwüstung in einem Intercity-Express geführt.

Laut Bundespolizei waren etwa 300 Fußballanhänger in dem Zug, darunter 250 Problemfans – Hannover 96-Ultras. Der Zug, der über Göttingen nach Norden fuhr, war völlig überfüllt und kam mit Verspätung erst gegen 20.15 Uhr in Hannover an. Nachdem die Fußballreisenden den Zug verlassen hatten, stellte das Zugpersonal zahlreiche Schäden fest.

Es wurden mehrere Farbschmierereien festgestellt. Außerdem waren Sitzpolster beschädigt und ein Kleiderhaken abgebrochen worden. Weiterhin waren zwei Feuerlöscher sowie mehrere Nothämmer gestohlen worden. Außerdem klebten die Unbekannte etwa 50 Aufkleber der 96er Ultra-Szene an Wände und Türen. Außerdem wurde insbesondere der Speisewagen stark vermüllt. Überall schütteten die „Fans“ klebrige Flüssigkeiten aus.

Der Schaden wurde von der Bundespolizei in Hamburg aufgenommen. Wegen des schlechten Zustands wurde der Zug in der Hansestadt aus dem Verkehr genommen und konnte seine Fahrt Richtung Berlin nicht fortsetzen. Der Gesamtschaden steht noch nicht fest. Die Bundespolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Jährlich entstehen der Deutschen Bahn und anderen Eisenbahnunternehmen durch Vandalismus Schäden in Millionenhöhe. So kostet beispielsweise die Erneuerung eines Sitzpolsters etwa 1400 Euro. Hier weitere Kostenbeispielsweise: Erneuerung einer Glastür im Zug 1000 Euro; Teilerneuerung einer Deckenverkleidung 5000 Euro; Reinigung nach Entleerung eines Feuerlöschers 4000 Euro; Graffitireinigung 500 Euro pro Quadratmeter.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.