NDR-2-Musikfestival startet Donnerstag

NDR Soundcheck: Diese Stars verwandeln Göttingen ab heute zur Pop-Hauptstadt

+
Open-Air-Bühne steht bereits: Auf dem Albaniplatz vor der Stadthalle werden auf der City Stage beim NDR2-Soundcheck Konzerte, Interviews und auf der Videoleinwand Konzert-Übertragungen zu sehen sein – alles kostenlos.

Göttingen. Das Festival NDR Soundcheck macht Göttingen von Donnerstag bis Samstag zur Pop-Hauptstadt. 20.000 Fans werden Stars wie Bosse und internationale Künstler feiern.

Das NDR-2-Soundcheck-Festival bestimmt für einige Tage das kulturelle Leben und Geschehen in der Göttinger Innenstadt. Mehr als 20.000 Besucher werden bis inklusive Samstag von Konzertort zu Konzertort unterwegs sein.

Mehrere Konzerte des Soundcheck-Festivals sind ausverkauft oder es gibt nur noch wenige Restkarten für die Konzerte von Alma, Jeremy Loops und Nico Santos, sowie für das Finale unter dem Titel "Musikszene Deutschland" in der Lokhalle mit Revolverheld, Bosse, Joris, Lotte und Tonbandgerät.

Live-Stream

Wer leer ausgeht im Rennen um die letzten Tickets, muss aber nicht verzweifeln, denn die Konzerte der

internationalen Newcomer und Senkrechtstarter sowie der deutschen Musikszene am Samstag in der Lokhalle können dennoch verfolgt werden. Wie der Veranstalter mitteilt, werden alle zehn Einzelkonzerte sowie das große Finale Musikszene Deutschland aus der Lokhalle im Livestream gezeigt. Der Link www.ndr.de/ndrsoundcheck dürfte bei Musikfans von Donnerstag bis Samstag beliebt sein und häufig geklickt werden.

Übertragungen auf City-Stage

Übertragen werden Konzerte auch ganz oder in Ausschnitten auf der Videowand der City-Stage am Albaniplatz vor der Stadthalle. Auch der Besuch der City-Stage ist kostenlos.

Der Albaniplatz ist denn auch wieder der zentrale Veranstaltungsort wo neben der City-Stage, eine Open-Air-Bühne, auch diverse Catering-Buden aufgebaut werden. Der Platz wird aus Sicherheitsgründen abgeriegelt, ist schon seit Montag und bis Montag, 17. September, für den Verkehr gesperrt.

Straßensperrungen

Gesperrt sind von Donnerstag, 13. September, 9 Uhr, bis Montag, 17. September, 18 Uhr die Parkflächen beidseitig des Albanikirchhofs bis zur Kreuzung Lange-Geismar-Straße/Obere Karspüle sowie die Parkflächen an der Herzberger Landstraße im Bereich Stadthalle.

Die Straße Albanikirchhof sowie die Herzberger Landstraße im Bereich Friedländer weg und Theaterplatz werden von Donnerstag 6 Uhr bis Montag 18 Uhr gesperrt

Ebenso gesperrt wird am Montag, 17. September, der Parkplatz Hainholzweg.

Anwohnerparken

Im Rahmen der Veranstaltungen im Jungen Theater sind die Parkplätze beidseitig der Hospitalstraße zwischen Einfahrt Wochenmarktplatz und Kurze Straße von Donnerstag, 6 Uhr bis Sonntag 18 Uhr gesperrt. Auch das Anwohnerparken ist dort in dieser Zeit nicht möglich.

Friedländer Weg: Bauarbeiten

In der Nähe gibt es zurzeit eine weitere Straßensperrung, allerdings wegen Bauarbeiten an Gas- und Wasserleitungen ist der Friedländer Weg stadtauswärts zwischen Calsow- und Keplerstraße seit Montag für voraussichtlich 14 Tage halbseitig gesperrt.

Alle weiteren Infos gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.