Nebelmaschine löste Großeinsatz aus

Göttingen. Zu einem kuriosen Einsatz mussten in der Nacht zu Mittwoch die Göttinger Berufsfeuerwehr mit ihrem Löschzug und die Freiwillige Feuerwehr Grone ausrücken.

Um 4:11 Uhr wurde eine Rauchentwicklung in einer Spielhalle in der Straße Gotteslager gemeldet.

Bei Ankunft der Einsatzkräfte waren die Räume in der Tat stark verqualmt. Sofort ging ein Trupp mit schwerem Atemschutz und C-Löschrohr in das Gebäude vor.

Wie sich jedoch schnell herausstellte, kam der Qualm nicht von einem Feuer, sondern von einer Nebelmaschine im Inneren des Spielothek.

Die Maschine wurde vermutlich ausgelöst, weil es zuvor einen Einbruchsversuch in dem Gebäude gegeben hatte.

So konnte der Großeinsatz der Feuerwehren schnell beendet werden. (ysr/tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.