Nur für Inhaber der Sozial-Card der Unio-Stadt

Neu ab 1. August: Sozial-Ticket für die Göttinger Stadtbusse

+
Haltestelle Theaterstraße: Sie ist einer der zentralen Umsteigepunkte der Göttinger Verkehrsbetriebe, die zum 1. August den neuen Sozial-Tarif einführen.

Göttingen. Es war eine Forderung von vielen Verbänden: Nun wird zum 1. August ein Sozial-Ticket für die Göttinger Stadtbusse eingeführt. Die neue Monatskarte wird 25 Euro kosten.

Sie ist damit deutlich günstiger als die reguläre Monats- oder Bürgerkarte für die Stadtbusse, die 50 Euro im Vorverkauf beziehungsweise 52,50 Euro beim im Bus kostet. Die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) haben das Sozial-Ticket, die neue „Bus-Card E“,jetzt auf ihrer Homepage unter ihren Tarifen aufgeführt.

Gültig erst ab 9 Uhr

Allerdings ist die Karte an enge Vorgaben geknüpft: Sie gilt montags bis freitags erst ab 9 Uhr (samstags, sonntags und an Feiertagen ganztägig) und nur auf den Linien der GöVB, also nicht auf Regionalbus-Linien, und ausschließlich im Göttinger Stadtgebiet.

Sie kann nur von Personen mit Wohnsitz in Göttingen gegen Vorlage ihrer Sozialcard erworben werden. Diese bekommen lediglich Empfänger von Hartz IV, Sozialhilfe und Wohngeld sowie Asylbewerber.

Grundlage für den Erwerb der „Bus-Card E“ ist eine Kundenkarte, die ausschließlich im Kundenzentrum der GöVB ausgestellt wird. Dort müssen zudem die Göttinger Sozial-Card sowie ein amtlicher Ausweis vorgelegt werden.

Vor der ersten Nutzung muss die Nummer der Kundenkarte auf der „Bus-Card E“ zu vermerkt werden. Diese Karte ist nicht übertragbar. Es gibt keine Mitnahmeregelung für weitere Personen. Änderungen an der Kundenkarte oder der „Bus-Card E“ machen den Fahrausweis sofort ungültig. Der Fahrausweis wird nur zusammen mit der Kundenkarte anerkannt.

www.goevb.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.