Ergänzung des Angebots

Neue Beratungsstelle: Hilfe für behinderte Menschen im Paragrafen-Dickicht

+
Unterstützung für Behinderte: (von links) Inge Mörz, Sarah Raymaekers, Janosch Mertens und Gabriele Sommer-Aumeier arbeiten bei der „Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung“.

Göttingen. Die "Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung" (EUTB) der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Göttingen hilft Behinderten bei der Fülle von Anträgen und Vorschriften, die beachtet werden müssen.

Sie hat auch eine Außenstelle in Hann. Münden. Die Einrichtung bietet Orientierung unabhängig von Trägern, die Leistungen finanzieren oder erbringen. Ratsuchende haben damit Raum für eine Lebensplanung nach ihren individuellen Bedürfnissen.

Ergänzendes Angebot

Die Mitarbeiter beraten alle Behinderten, deren Angehörige sowie Menschen, die von Behinderung bedroht sind, kostenlos und vertraulich zu allen Fragen der Rehabilitation und Teilhabe. Die Selbstbestimmung der Ratsuchenden steht nach Angaben der Arbeiterwohlfahrt im Vordergrund. „Als ergänzende Beratungsstelle werden wir Ratsuchende von uns zu den geeigneten Fachstellen weitervermitteln“, betont Inge Mörz, Leiterin der Göttinger Beratungsstelle.

Bundesweit gibt es derzeit etwa 400 Büros dieser Art, die aus dem Bundeshaushalt über das Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanziert werden. Eine zentrale Fachstelle Teilhabeberatung sorgt für eine überregionale Vernetzung der Beratungsangebote und begleitet die Göttinger Einrichtung.

Neben der Anlaufstelle für Behinderte unterhält die AWO noch weitere Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Eltern, für Schwangere (Konfliktberatung) sowie für Schuldner.

Kontakt: Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung, Jutta-Limbach-Straße 3, 37073 Göttingen, montags 13 bis 17 Uhr sowie dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 13 Uhr, Tel. 0551/5009159; Büro Münden: Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 2, 34346 Hann. Münden, montags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr sowie dienstags von 13 bis 17 Uhr, Tel. 0157/74 87 87 67.

Weitere Infos gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.