Vorbereitungen laufen

Neue Corona-Testzentren im Landkreis Göttingen: Start nächste Woche

+
Das Corona-Testzentrum an der Universitätsmedizin wird um zwei weitere mobile Zentren verstärkt.

Es gibt weitere Corona-Testzentren im Landkreis Göttingen (Niedersachsen). Start soll die kommende Woche sein.

  • Das Coronavirus breitet sich sehr schnell in Niedersachsen aus.
  • Deshalb sollen im Kreis Göttingen nun neue Testzentren entstehenn.
  • Lesen Sie alle News zum Coronavirus in Niedersachsen in unserem News-Ticker.

Der Landkreis Göttingen und die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) bereiten weitere Testzentren für Verdachtsfälle auf das Coronavirus vor.

„Nach aktuellem Stand können sie in der kommenden Woche den Betrieb aufnehmen. Damit wird das bestehende Testzentrum am Universitätsklinikum Göttingen ergänzt durch voraussichtlich zwei weitere, mobile Testzentren im Kreisgebiet“, teilte Sprecher Ullrich Lottmann mit.

Corona in Göttingen: Vorbereitungen für weitere Testzentren laufen

Die Vorbereitungen seien mittlerweile weit vorangeschritten. Geeignete Standorte seien geprüft. Der Landkreis unterstütze bei der Einrichtung der Liegenschaften, der Beschaffung von Material und der Vermittlung von Funktionspersonal. Die KVN plane die Besetzung mit medizinischem Personal und organisiere die erforderliche Ausstattung. 

Nun müssten die künftigen Testzentren noch in die Arbeitsabläufe bei der Übermittlung der Tests eingefügt und die erforderlichen Kapazitäten der Probenauswertung bereitgestellt werden. Über die Inbetriebnahme der Testzentren werde informiert, sobald der Starttermin verlässlich feststehe.

Corona in Göttingen: Testzentrum darf nicht eigenmächtig aufgesucht werden

Das bestehende Testzentrum an der Universitätsmedizin Göttingen dürfe nicht eigenmächtig aufgesucht werden. Bei Verdacht auf eine Infektion wenden sich die Betroffenen telefonisch an die Hausärztin oder den Hausarzt.

Für Fragen und Hinweise zum Thema Coronavirus haben Stadt und Landkreis Göttingen ein Bürgertelefon eingerichtet: Telefon 0551 70 75-100. Es ist von Montag bis Sonntag von 8 Uhr bis 13 Uhr und von 15 Uhr bis 18 Uhr erreichbar. Eine medizinische Beratung findet nicht statt, das Bürgertelefon ist kein Ersatz für den Kontakt zur Hausärztin oder zum Hausarzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.