Pflegefachkräfte in Göttingen

Neue Fachkräfte für die Pflege: Azubis machten Abschluss bei Asklepios in Göttingen

Eine Gruppe junger Männer und Frauen mit Masken steht mit Abstand auf Rasen, sie halten Blumensträuße und Papiere in den Händen
+
Sie haben ihre Abschlüsse als Pflegefachkräfte in der Tasche. Die Ausbildung haben sie am Bildungszentrum der Asklepios Psychiatrie Niedersachsen GmbH gemacht.

In der Pflegefachkraft sind Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege und Kinderkrankenpflege vereint. 14 Azubis haben diesen Beruf bei Asklepios gelernt und nun ihren Abschluss.

Göttingen – Sie dürfen sich jetzt offiziell Pflegefachfrau beziehungsweise Pflegefachmann nennen: 14 Auszubildende am Bildungszentrums der Asklepios Psychiatrie haben kürzlich ihre Abschlussprüfungen in der Pflege bestanden, wie das Bildungszentrum mitteilt.

Seit 2020 gibt es das neue Pflegeberufegesetz. Seitdem gibt es die Ausbildung zur Pflegefachkraft, die Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege und Kinderkrankenpflege vereint.

Ausbildung bei Asklepios in Göttingen: 2100 Theorie. und 2500 Praxisstunden

„Die Ausbildung vermittelt die Kompetenzen für eine Pflege von Menschen aller Altersgruppen“, heißt es in der Mitteilung weiter. Sie bereite die Auszubildenden auf den Einsatz in allen Arbeitsfeldern der Pflege vor: Akutpflege, stationäre Langzeitpflege, ambulante Pflege sowie Kinderpflege.

In insgesamt 2100 Theorie- und 2500 Praxisstunden haben die neuen Fachkräfte alles gelernt, was in ihrem Beruf zur Pflege kranker Menschen wissen müssen.

Im Februar und März fanden die schriftlichen und praktischen Prüfungen statt, kürzlich folgte dann die mündliche Abschlussprüfung. Das beste Examen machte laut Mitteilung Anne-Kathrin Diele. Für ihre Leistung erhielt sie einen Geschenkgutschein.

Ausbildung bei Asklepios in Göttingen: Zeugnisübergabe im kleinen Kreis

Matthias Hühne, Prüfungsvorsitzender und Schulleiter des Maßregelvollzugszentrums Niedersachsen, Sonja Diedrich, Leiterin des Bildungszentrums, Anja-Maria Reichel, Stellvertretende Pflegedirektorin sowie Kursleiterin Karin Martel überreichten im kleinen Kreis und unter Einhaltung der Sicherheitsvorkehrung die Zeugnisse und die Urkunden.

Wie das Bildungszentrum weiter mitteilte, werde ein Großteil der Absolventen in der Asklepios Psychiatrie Niedersachsen GmbH angestellt. „Weiteren jungen Pflegenden wurde ein Arbeitsplatz bei anderen Asklepios Einrichtungen angeboten.“ (Sarah Schnieder)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.