1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Neue Impfstoffe stehen in Kürze in Region Göttingen bereit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Neue Impfstoffe, auch speziell gegen die Omikron-Variante des Corona-Virus, stehen in Kürze im Landkreis Göttingen zur Verfügung.

Göttingen – Voraussichtlich ab Montag (12.09.2022) bieten die mobilen Impfteams in Stadt und Landkreis Göttingen an allen Standorten zusätzliche Impfstoffe an – auch speziell gegen die Omikron-Variante. So wird es auch in der Region Göttingen die für Auffrischungsimpfungen angepassten und zugelassenen Impfstoffe der Firmen Moderna und Biontech gegen die Omikron-BA1-Variante des Corona-Virus geben.

Für die Erst- und Zweitimpfungen steht neben den bisherigen Impfstoffen zusätzlich der „Totimpfstoff“ von Valneva zur Verfügung – dieser allerdings nur für die Altersgruppe der 18- bis 50-Jährigen. Das berichtet die Stadt Göttingen.

Landkreis Göttingen: Neue Corona-Impfstoffe bald verfügbar – auch speziell gegen Omikron

Zusätzliche Impfstoffe gegen das Corona-Virus stehen voraussichtlich ab 12. September in Stadt und Landkreis Göttingen zur Verfügung.
Zusätzliche Impfstoffe gegen das Corona-Virus stehen voraussichtlich ab 12. September in Stadt und Landkreis Göttingen zur Verfügung. (Symbolbild) © Sven Hoppe/dpa

Nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) ist die zweite Auffrischungsimpfung („zweite Boosterimpfung“) mit den angepassten Impfstoffen sowohl für Menschen ab 60 Jahren als auch für Menschen mit Vorerkrankungen und einem erhöhten Risiko für schwere Verläufe einer Covid-19-Infektion empfohlen.

Beispielhaft zu nennen sind chronische Atemwegserkrankungen (inklusive Asthma bronchiale und COPD), chronische Herz-Kreislauferkrankungen, Leber und Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus und andere Stoffwechselerkrankungen, chronische neurologische Erkrankungen sowie angeborene oder erworbene Immunschwäche.

Corona-Impfstoffe von Biontech, Moderna, Novavax und Valneva in Kürze in Göttingen

Erst- und Zweitimpfungen mit den bisherigen Impfstoffen von Biontech, Moderna, Novavax und Valneva werden ab dem 12. September ohne Anmeldung nur noch im Göttinger Impfstützpunkt am Bahnhofsvorplatz in der „Alten Post“, Heinrich-von-Stephan-Straße 1, angeboten.

An den anderen Standorten der mobilen Impfteams in Stadt und Landkreis Göttingen können Erst- und Zweitimpfungen mit den bisherigen Impfstoffen von Biontech und Moderna nur noch nach vorheriger Anmeldung unter Tel. 0151/12 09 76 29 erfolgen.

Darüber hinaus bieten die mobilen Impfteams im Impfstützpunkt „Alte Post“ wie von der Stiko empfohlen den Impfstoff Nuvaxovid der Firma Novavax für die Grundimmunisierung (ab zwölf Jahren) an. Für eine Boosterimpfung steht dieser Impfstoff noch nicht zur Verfügung.

Mobile Impfteams bieten in und bei Göttingen Impfungen und Impfberatungen an

Eine Anwendung von Nuvaxovid in der Schwangerschaft und Stillzeit wird aufgrund fehlender Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit weiterhin nicht empfohlen. Für Kinder zwischen sechs und elf Jahren empfiehlt die Stiko eine Impfung mit dem Impfstoff der Firma Biontech. Kinderimpftermine gibt es freitags zwischen 14 und 18 Uhr in der „Alten Post“ in Göttingen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Mobilen Impfteams in Stadt und Landkreis Göttingen bieten neben den Impfungen auch Impfberatungen über Covid-19-Impfungen an. Wer Fragen zur Covid-19 Impfung hat oder sich impfen lassen möchte, findet die Standorte und Zeiten der Teams im Internet. Weitere Informationen gibt es hier. (Bernd Schlegel)

Göttinger Forscher haben nachgewiesen, dass „alte“ Corona-Infektion kaum Schutz gegen Omikron bieten. Auch deshalb erwartet Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens eine Impfkampagne im Herbst.

Auch interessant

Kommentare