Engagement neben dem Studium

Neue Messe der Uni Göttingen will Studenten für das Ehrenamt begeistern

+
Im Gespräch zum Thema ehrenamtliches Engagement: (von links) Andreas Reuse von der Freiwilligen-Agentur, Insa Grebe von der Sportjugend sowie die Messebesucher Mika Wrede und Janne Cammann. 

Was tun neben dem Studium? Antworten auf diese Frage gab es am Montag bei einer neuen Messe im Zentralen Hörsaalgebäude der Uni Göttingen.

Bei der Premiere der Veranstaltungen stellten sich mehr als zwei Dutzend Organisationen, Vereine und Interessenvertretungen den Studenten vor. Sie hatten konkrete Ideen mitgebracht, wie sich der akademische Nachwuchs einbringen kann.

 Bei der Freiwilligen-Agentur der Stadt Göttingen konnten die Studenten eigene Talentkarten ausfüllen und dabei mitteilen, welchen Einsatz sie sich über welchen Zeitraum vorstellen können. Einige machten von diesem Angebot sofort Gebrauch, berichtete Projektleiter Andreas Reuse von der Freiwilligen-Agentur, die aus der Freiwilligen-Agentur Sport hervorging. 

Mehr Infos kann man unter fwa-goettingen.de abrufen.

Ein Netzwerktreffen für junge Leute ist geplant

Die Sportjugend Göttingen will demnächst ein Netzwerktreffen für junge Leute organisieren. Das war der Wunsch des neu gewählten Sportugend-Vorstands. Für die Aktion werden noch Teilnehmer und natürlich Helfer gesucht. Das Treffen soll noch in diesem Jahr stattfinden.

Zur ersten Auflage der Messe sagte Asmik Kostandyan, dass sie sich zunächst etablieren müsse. Kostandyan ist bei der Uni Referentin für Förderung und Engagement und unterstützte die Studenten bei der Organisation des Aktionstages.

Eine weitere Messe findet am Dienstag und Mittwoch, 21. und 22. Mai, jeweils ab 11 Uhr statt. Am Dienstag geht es an der Fakultät Physik zunächst um Naturwissenschaften sowie die Lebenswissenschaften. 

Studierende aller Fachrichtungen sind beim zweiten Praxis-Messe-Tag am Mittwoch im Zentralen Hörsaalgebäude angesprochen. Bei den Aktionstagen sollen die Studenten mit regionalen Firmen und Konzernen ins Gespräch kommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.