Neue Orientierungshilfe für Zuwanderer

Büro für Integration bringt Broschüre „Willkommen in Göttingen“ neu heraus

Draufsicht auf eine Straße und mehrere Häuser, im Fokus ein besonders großes.
+
Zur Orientierung in Göttingen soll die Willkommensbroschüre für Migranten dienen. Diese liegt kostenlos im Neuen Rathaus aus.

Für viele zugewanderte Menschen ist die Broschüre „Willkommen in Göttingen“ eine wertvolle Orientierungshilfe. Jetzt hat sie das Büro für Integration neu gestaltet herausgebracht.

Göttingen – Auf 270 Seiten gibt es wichtige Informationen über Göttingen, die das Ankommen und Leben in der Stadt erleichtern sollen.

Einträge sind nach Lebenssituationen sortiert

Die Broschüre richtet sich an Neuzugewanderte sowie an Fachkräfte und Ehrenamtliche in der Integrationsarbeit.

Sie informiert zunächst über wichtige Anlaufstellen in der Stadtverwaltung und stellt dann die verschiedenen Stadtteileinrichtungen und Migrantenselbstorganisationen vor.

Die weiteren Einträge seien nach Lebenssituationen sortiert und informieren über Angebote aus den Bereichen Dolmetschen und Übersetzen, Migrationsberatung, gesellschaftliche Teilhabe, Bildung, Übergang Schule-Beruf, Arbeit und Beruf, Gesundheit, Sport, Kultur und vieles andere mehr, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Göttingen.

Broschüre im Neuen Rathaus und Integrationsbüro erhältlich

„Die Willkommensbroschüre ist inzwischen ein wichtiger Baustein der Willkommenskultur in Göttingen geworden“, stellt Stadträtin Petra Broistedt, Dezernentin für Kultur und Soziales, fest.

„Wir haben bereits innerhalb weniger Tage die Nachfrage von Beratungsstellen und Bildungseinrichtungen bekommen, die eine größere Stückzahl für ihre Klienten haben möchten. Die Broschüre hat sich in den vergangenen Jahren bewährt und wir werden deshalb auch die Neufassung in die englische Sprache übersetzen lassen, um noch mehr Migranten in unserer Stadt zu erreichen.“

Die Broschüre ist kostenlos im Foyer des Neuen Rathauses und beim Büro für Integration erhältlich. Beratungsstellen und Einrichtungen, die eine größere Anzahl benötigen, können sich direkt an das Büro für Integration wenden. Eine PDF-Datei ist auf der städtischen Website zum Herunterladen eingestellt. goettingen.de (Carolin Eberth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.