Kardiogenetischen Sprechstunde

Neue Spezial-Beratung für Herzpatienten im Uni-Klinikum Göttingen

Göttingen. In einer neuen kardiogenetischen Sprechstunde können sich Menschen mit genetisch bedingten Herzerkrankungen künftig im Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) beraten lassen.

Das neue Angebots an der Robert-Koch-Straße 40, Ebene 3, Aufzug B3, Flur 15, Raum 767, wird geleitet von der Privat-Dozentin Dr. Frauke Czepluch und Prof. Dr. Bernd Wollnik.

Wie die UMG mitteilt, leiden rund vier Millionen Menschen in Deutschland an einer „Seltenen Erkrankung“. Bei 80 Prozent von ihnen nehmen die Mediziner als Krankheitsursache eine genetische Vererbung an. Im Bereich der Herzerkrankungen kann es durch genetische Abweichungen unter anderem zu Formen von Herzmuskelschwäche, Herzrhythmusstörungen und Gefäßanomalien kommen.

Eröffnet wird das neue Beratungsangebot mit einer Fachtagung, die am Samstag, 19. November, zwischen 11 und 15.30 Uhr in Hörsaal 552 des Uniklinikums stattfindet.

Informationen zur Sprechstunde und zur Terminvergabe erhalten Betroffene in der kardiologischen Ambulanz der UMG oder über das Medizinische Versorgungszentrum im Bereich Humangenetik unter Tel. 0551/ 39 85 93 oder 0551/ 39 75 91.  www.herzzentrum.med.uni-goettingen.de

Rubriklistenbild: © Universitätsmedizin Göttingen/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.