Neue Tagesstätte: Kinder ziehen in ihr Domizil ein

Einweihung des neuen Weststadt-Kindergartens Elisabeth-Heimpel-Haus: Zur Eröffnung gratulierten Christine Wulf (links) und Beatrix Pollok-Kopp vom Göttinger Verein für Jugendfragen. Foto: Niesen

Göttingen. Die erste Etappe für die Schaffung eines neuen Familienzentrums in der Göttinger Weststadt ist mit der Einweihung des Neubau der Kindertagesstätte Elisabeth-Heimpel-Haus geschafft.

Im nächsten Schritt soll das angrenzende Weiße Haus erneuert werden, kündigte Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler an. Kita und Weißes Haus am Hagenweg 2 sollen dann zu einem „Haus der Familien, Kindern und Jugendlichen“ zusammenwachsen mit Kinderbetreuung, offener

Kinder- und Jugendarbeit sowie mit ambulanten und sozialräumlichen ausgerichteten Angeboten.

Die 14 Mitarbeiterinnnen der Kita betreuen in der hell und freundlich gestalteten Kindertagesstätte 36 Kinder in zwei integrativen Gruppen. Dazu kommen 15 Krippenplätze. „Wir sind ausgebucht. Auf der Warteliste stehen schon mehrere Kinder“, sagte Leiterin Angelika Gunkel.

Kinder aus zehn verschiedenen Nationalitäten besuchen die Kita. „Es können auch mehr sein. So genau weiß ich das gar nicht“, sagte Angelika Gunkel am Rand der Einweihung. Bei Spaß, Spiel und gemeinsamen Erleben spielt das auch keine Rolle. „Kinder kennen keine Vorurteile“, sagte der Oberbürgermeister.

Er nannte den Neubau und das geplante Familienzentrum „wichtig und richtig“. „Es lohnt sich für die Weststadt einzutreten.“ Unterstützt wurde der Neubau vom Göttinger Verein für Jugendfragen, deren Gründerin Elisabeth Heimpel war und auf deren Initiative die alte Kita am Maschmühlenweg errichtet wurden. Die beiden Vereinsvertreterinnen, Ulrike Wulf und Beatrix Pollok-Kopp, übergaben als Geschenk einen Gutschein für einen Trommelkurs.

Der Altbau des Elisabeth-Heimpel-Hauses soll noch in diesem Jahr zur Unterbringung von Flüchtlingen umgebaut werden. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.