Neuer Fahrplan der Bahn: Von Göttingen bis nach Chur

+
Einfahrt eines ICE am Bahnhof Göttingen: Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember gibt es kleinere Verbesserungen. 

Göttingen. Für Bahnkunden aus Südniedersachsen gibt es im Fernverkehr ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember einige wenige Verbesserungen. Hier die Änderungen im Überblick:

Hier die Änderungen im Überblick:

• Es wird eine neue ICE-Direktverbindung nach Chur über Basel eingeführt. Dazu wird die bestehende Linie über Zürich hinaus verlängert. Die Züge starten um 8.17 und 12.17 Uhr ab Göttingen in die Schweiz. Ab Chur geht es um 10.39 und 12.39 Uhr in Richtung Göttingen (Ankunft 17.41 und 19.41 Uhr).

• Es gibt es eine neue Wochenend-Direktverbindung zwischen Berlin und Basel über Göttingen: Samstags startet der ICE um 19.03 Uhr Richtung Berlin. Sonntags geht es um 8.55 Uhr Richtung Basel.

• Göttingen verliert zudem einen ICE-Halt: Künftig fährt der Schnellzug, der um 16.58 Uhr in Frankfurt am Main startet, ohne Halt bis Hannover durch. Alternativ kann man mit dem ICE um 17.13 Uhr ab Frankfurt nach Göttingen fahren – Ankunft 19.01 Uhr.

• In Richtung Hamburg startet um 8.43 Uhr wieder ein ICE in Göttingen, in Richtung Frankfurt/Stuttgart geht ein ICE um 19.17 Uhr auf die Reise.

Eine Verbesserung gibt es auch im Regionalverkehr: Die Nord-West-Bahn fährt ab Fahrplanwechsel umsteigefrei bis nach Padernborn. Bislang muss man noch in Ottbergen umsteigen. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.