Broschüre Kulturbonus erscheint zum neunten Mal

Neues Bonusheft: Kultur in der Region günstiger erleben

+
Blick auf die Stiftskirche in Bad Gandersheim: Rabatt gibt es mit der aktuellen Auflage der Broschüre Kulturbonus auch bei den Domfestspielen. Archivfoto: Hillebrecht/Foto-Maus/nh

Göttingen. Zum neunten Mal ist jetzt die Broschüre Kulturbonus erschienen. Darin bieten mehr als 90 Kultureinrichtungen Vergünstigungen an.

Oft gibt es einen Rabatt von 50 Prozent oder man bekommt zwei Eintrittskarten zum Preis von einer. Außerdem gilt die neunte Auflage des Kulturbonus gleich zwei Jahre, also für 2016 und 2017. Ganz nebenbei bietet das Heft einen Überblick über die regionale Kulturlandschaft.

Herausgegeben wird die Broschüre vom Landschaftsverband Südniedersachsen, einem kommunalen Verband für regionale Kulturförderung. Vertreten sind Kultureinrichtungen aus den Bereichen Göttingen, Northeim, Osterode, Holzminden, Clausthal-Zellerfeld, Seesen und Alfeld. Im Heft sind alle Sparten vertreten – von Theater über Musik bis hin zum Kabarett. Insbesondere viele kleine, aber feine Kulturinitiativen werden präsentiert und laden so zu ihren Angeboten ein.

Das Gutscheinheft ist für zehn Euro bei den Tourist-Informationen in der Region, bei vielen Buchhandlungen sowie direkt beim Landschaftsverband erhältlich. (bsc)

Kontakt: Landschaftsverband Südniedersachsen, Berliner Straße 4, 37073 Göttingen, Tel. 05 51/63 44 32 64, E-Mail: gst@landschaftsverband.org www.landschaftsverband.org

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.