Neues Kühlfahrzeug für die Göttinger Tafel

Freuen sich über den neuen Kühlwagen für die Göttinger Tafel: Mitglieder der Göttinger Tafel und Mitglieder der vier Lions-Clubs in Göttingen. Foto: Peukert

Göttingen. Ein zweiter Kühlwagen macht die Transport-Flotte der Göttinger Tafel nun komplett. Am Dienstag wurde der neue Ford Transit übergeben.

„Wir freuen uns unendlich über den neuen Transporter“, sagt Ulrich Hormann, Vorsitzender der Göttinger Tafel. Das alte Fahrzeug war bereits in die Jahre gekommen und hatte keine Kühleinrichtung. Doch der neue Transporter sei technisch auf dem aktuellsten Stand.

„Durch die Kühlanlage wird nun auch nicht mehr die Kühlkette beim Transport unterbrochen“, erklärt Martina May, Geschäftsführerin der Göttinger Tafel. Zwar gebe es dafür keine gesetzliche Vorgabe, aber viele Göttinger Lebensmittelgeschäfte hatten dringend empfohlen, ein neues Kühlfahrzeug anzuschaffen. Zudem können laut May nun auch tiefgekühlte Spenden abgeholt werden.

Spenden für Transporter 

Das neue Fahrzeug kostete rund 34.000 Euro. Jeweils ein Drittel der Kosten übernahmen die Stiftunglife, die vier Göttinger Lions-Clubs sowie die Göttinger Tafel selbst. „Unseren Anteil in Höhe von 12.000 Euro haben wir über Spenden finanziert“, sagt May. Die Anschaffung sei seit März 2014 in Planung.

Mindestens sechs Fahrer sind täglich für die Göttinger Tafel unterwegs. Neben dem neuen Kühlfahrzeug gibt es auch ein älteres Modell sowie einen Caddy, der für Sonderfahrten oder für den Bringdienst eingesetzt wird.

Umzug vor zwei Jahren 

Die Göttinger Tafel ist vor zwei Jahren in die Mauerstraße 16 umgezogen. „Uns war die Nähe zur Innenstadt wichtig, denn die Menschen sollen uns ja auch gut erreichen können“, sagt Hormann. Die neuen Räume werden sehr gut angenommen. Die Göttinger Tafel betreue bis zu 1000 Menschen pro Monat. Ein weiterer Vorteil in der Mauerstraße sei der Warteraum: „Da kommen wir mit den Menschen auch wieder mehr ins Gespräch.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.