Bilanzsumme von etwa drei Milliarden Euro

Neujahrsempfang: Volksbank-Fusion trägt erste Früchte

+
Neujahrsempfang der Volksbank Kassel Göttingen: Die Vorstandsmitglieder (von links) Martin Schmitt, Hans-Christian Reuß, Wolfgang Osse, Volker Stern und Markus Bladau begrüßten Uni-Präsidentin Prof. Dr. Ulrike Beisiegel.

Seit dem vergangenen Jahr gehen die frühere Volksbank Göttingen und die Kasseler Bank gemeinsame Wege: Die Fusion zur Volksbank Kassel Göttingen trägt jetzt erste Früchte.

Das wurde am Montag beim Neujahrsempfang in der Göttinger Hauptstelle deutlich. Vorstandsvorsitzender Martin Schmitt lobte die gute wirtschaftliche Lage des Instituts, das nun auf eine beeindruckende Bilanzsumme von etwa drei Milliarden Euro kommt. Das gesamte Geschäftsvolumen – inklusive der bei den Verbundunternehmen unterhaltenen Kundenguthaben und Kundenwertpapierdepots – beläuft sich auf etwa 4,3 Milliarden. Euro. Das ordentliche Betriebsergebnis liegt bei rund 24 Millionen Euro und knüpft damit nahtlos an die erfolgreichen Jahre der Vergangenheit an. „Dies ist das Resultat harter und engagierter Arbeit von rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, lobte Martin Schmitt die Beschäftigten des Instituts.

Getragen werde das Ergebnis durch ein bemerkenswertes direktes Kundengeschäft. So hat die Bank im vergangenen Jahr Kundenkredite im Gesamtvolumen von über 400 Millionen Euro neu vergeben oder verlängert. Die Forderungen gegenüber Kunden stiegen damit um über drei Prozent auf jetzt 1,7 Milliarden Euro.

Aber nicht nur im Kreditgeschäft war die Bank erfolgreich: So sind ihr 2018 über alle Formen der Geldanlage hinweg weitere rund 100 Millionen Euro von den Kunden anvertraut worden. „Unsere Kunden profitierten insbesondere auch von unserem großen Wertpapier-Know-How und unserer ganzheitlichen Vermögensberatung“, so Schmitt.

Eine starke Nachfrage gab es bei den Baufinanzierungen: Das Volumen wuchs um 40 Millionen Euro (plus vier Prozent) auf jetzt rund 1,1 Milliarden Euro. Dies führt die Bank auf die umfassende und professionelle Kundenberatung zurück.

In die Hauptstelle Göttingen wurden 2018 rund sechs Mio. Euro in Ausbau und Renovierung investiert. In den nächsten Wochen soll über weitere vier Millionen Euro zur Neugestaltung des Erdgeschosses entschieden werden. Damit verbunden ist die Aufstockung des Personals in Göttingen. Aktuell arbeiten für die Volksbank mehr 120 Beschäftigte in Göttingen – mehr als jemals zuvor.

Der Abend bei der Volksbank eröffnete traditionell den Reigen der Neujahrsempfänge in der Uni-Stadt.  bsc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.