Neujahrsnacht in Göttingen: Feuerwehren verhindern größere Schäden

+

Göttingen. Die Feuerwehren in Göttingen rückten in der Silvesternacht zu einigen Einsätzen aus – alle Brände waren schnell gelöscht, der Schaden war gering. Im Nachgang ermittelt die Polizei.

Schaufensterbrand: In der feuerwerkgeschützten Zone Innenstadt kam es wenige Minuten nach dem Jahreswechsel zu einem Feuer. Um 0.10 Uhr geriet laut Polizei aus noch ungeklärter Ursache die Schaufensterauslage eines Telefon-/Handygeschäftes am Kornmarkt, Nähe Gänseliesel in Brand. Die Einsatzkräfte löschten fix, bevor das Feuer auf andere Ladenbereiche übergreifen konnte. Die Polizei ermittelt.

Feuer in Autowerkstatt: Zehn Minuten später rückten die Wehren erneut aus: In einer Autowerkstatt im Maschmühlenweg brach um 0.20 Uhr ein Feuer aus. Durch das Entzünden von Silvesterraketen werden zwei Plexiglasscheiben der Werkstatt zerstört. Dadurch geriet ein Altpapier-Behälter im Inneren in Brand und verursachte Folgeschäden. Das rechtzeitiges Eingreifen der Feuerwehr-Einsatzkräfte hielt den Sachschaden in Grenzen. Die Polizei ermittelt und beziffert den Schaden auf 3000 Euro.

Abfallbehälterbrände: Zweimal brannten in der Silvesternacht Abfallbehälter im Stadtgebiet, vermutlich infolge unsachgemäßer Handhabung von Feuerwerkskörpern. In der Zeppelinstraße brannte eine 240-Liter-Hausmülltonne und in der Hannoverschen Straße ein 1100-Liter-Altpapiercontainer. Auch dort verhinderte der rechtzeitige Einsatz der Feuerwehr größere Schäden.

Einbruchversuch: Am Silvesternachmittag, gegen 16:20 Uhr, versuchten zwei unbekannte Täter in die Räumlichkeiten der St. Petri Kirchengemeinde Göttingen in der Kirchstraße einzudringen. Nach Auslösen einer Alarmanlage flüchteten die Täter unerkannt.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei ihren Ermittlungen. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.