1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Neun-Euro-Ticket: Rückerstattung für Studierende der Uni Göttingen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Studierende der Uni Göttingen bekommen Geld zurück. Grund hierfür ist das Neun-Euro-Ticket. Die Differenz zum Semesterticket wird erstattet.

Göttingen – Das Neun-Euro-Ticket ermöglicht von Juni bis August 2022 die kostenlose Nutzung des Nahverkehrs für jeweils einen Monat. Jetzt bekommen Studierende der Universität Göttingen Geld zurück – auf unterschiedlichem Weg.

Die Studierenden hatten mit dem Semesterticket bereits für eine kostenlose Nutzung der Stadtbusse in Göttingen und der Regionalbahnen in Niedersachsen gezahlt. Wer im Sommersemester an der Universität Göttingen eingeschrieben ist und den Beitrag für das Semesterticket entrichtet hat, erhält die Differenz zum 9-Euro-Ticket in Höhe von 69,48 Euro nun automatisch zurück. Das berichtet die Universität.

Neun-Euro-Ticket: Studierende der Uni Göttingen bekommen Geld für Semesterticket zurückerstattet

Am 1. Juni startet die Gültigkeit des deutschlandweiten 9-Euro-Tickets. Verfügbar ist es seit Montag (23. Mai).
Seit dem 1. Juni gilt deutschlandweit das Neun-Euro-Ticket. Göttinger Studierende dürfen sich nun über eine Erstattung der Differenz zum Semesterticket freuen. (Archivbild) © Frank Rumpenhorst

Studierenden, die ihr Studium an der Universität Göttingen fortsetzen, wird das Guthaben bei der Rückmeldung zum Wintersemester 2022/23 angerechnet. Die Universität empfiehlt daher, die Rückmeldung im eCampus per Lastschrift vorzunehmen, wo der korrekte Betrag voreingestellt ist. Wer den vollen Rückmeldebetrag bereits überwiesen hat, erhält die Überzahlung innerhalb der kommenden Wochen automatisch zurück. (bsc)

Eine Fortsetzung des 9-Euro-Tickets ist zurzeit unwahrscheinlich. Von Göttingen aus lassen sich mit dem 9-Euro-Ticket interessante Ziele erreichen. Wir haben für Sie das 9-Euro-Ticket getestet, um von Kassel nach Göttingen zu pendeln.

Auch interessant

Kommentare