Fußball: SVG Göttingen in Northeim

NFV-Pokal: SVG siegt 3:0 gegen TSV Rothwesten

+
Sieht aus wie Handspiel, ist aber keins: Göttingens laufstarker Stürmer Martin Wiederholt (weißer Dress) nimmt es gleich mit drei Spielern vom TSV Rothwestens auf. Doch Viktor Schan (hinten), Mirco Mueller und Kevin Seeger können den SVGer nicht stoppen.

Göttingen. Ereignisreiches Wochenende für die SVG Göttingen: Am Freitagnachmittag ging es zu einem Kurz-Trainingslager nach Eschwege und am Samstag wurde in Barsinghausen die erste Runde im NFV-Pokal ausgelost.  

Zum Abschluss gab es am Sonntagnachmittag noch einen 3:0-Sieg in einem weiteren Test gegen den Kasseler Verbandsligisten TSV Rothwesten. Im Pokal geht es erneut gegen Oberliga-Nachbar Eintracht Northeim. Am 23. Juli (Samstag) wird aber dieses Mal im Gustav-Wegner-Stadion gespielt. Anpfiff ist um 17 Uhr. „Das ist das beste Los, das wir kriegen konnten“, meinte SVG-Coach Knut Nolte. Vor einem Jahr hatte die SVG am Sandweg mit 3:0 gegen die Northeimer gewonnen. Der südniedersächsische Pokal-Evergreen dürfte auch diesmal wieder ebenso von Brisanz wie von großem Interesse sein.

Und es steht auch schon fest, wie es danach weitergeht: Der Sieger dieser Partie trifft in der zweiten Runde (Achtelfinale) am 30./31. Juli auswärts auf den Gewinner des Duells FT Braunschweig gegen Arminia Hannover.

Vier Einheiten in Eschwege

Während in Barsinghausen die Pokallose gezogen wurden, schwitzten die Spieler im Kurztrainingslager in Eschwege. „Das war ziemlich anstrengend“, bilanzierte Nolte am Sonntag. Freitag eine Einheit, am Samstag zwei weitere Kräfte zehrende Einheiten und am Sonntagvormittag noch die letzte. Der neue syrische SVG-Torhüter war so platt, dass er sogar beim Abschlussspaziergang kaum noch mitkam.

Dennoch stand er am Sonntagnachmittag im Kasten beim Test gegen den TSV Rothwesten, den die Schwarz-Weißen völlig ungefährdet mit 3:0 (1:0) gewannen. Yannik Freyberg staubte nach schöner Vorarbeit von Jan-Niklas Linde zum 1:0 (38.) ab. Alexander Burkhardt erhöhte mit einem Schuss aus der Drehung auf 2:0 (78.), ehe der griechische Gastspieler Georgios Mittas in der Schlussminute für das 3:0 sorgte. Trotz der schwülen Hitze und des Trainingslagers zeigten sich alle SVGer lauffreudig und sehr engagiert. Viermal traf die SVG noch Latte und Pfosten.

NFV-Pokal-Auslosung

1. Runde (20. Juli bzw. 23./24. Juli): SC Spelle/Venhaus – BV Cloppenburg, Vorwärts Nordhorn – SV Meppen, TuS Bersenbrück – SSV Jeddeloh, VfL Oldenburg – TuS Heeslingen, BSV Rehden – VfB Oldenburg, KSV Vahdet Salzgitter – 1. FC Wunstorf, TuS Sulingen – Lupo Martini Wolfsburg, Freie Turner Braunschweig – Arminia Hannover, MTV Gifhorn – TSV Havelse, HSC Hannover – VfV Borussia 06 Hildesheim, TB Uphusen – Lüneburger SK Hansa, MTV Treubund Lüneburg – BW Bornreihe. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.