Niedersachsen

Bild des Grauens: Mann zieht um – und lässt Hund einfach zurück

Ein Hund wurde aus einer Wohnung in Nordthüringen gerettet. Das Herrchen war aber bereits vor einiger Zeit ausgezogen. (Symbolbild)
+
Ein Hund wurde aus einer Wohnung in Nordthüringen gerettet. Das Herrchen war aber bereits vor einiger Zeit ausgezogen. (Symbolbild)

Ein Mann alarmierte in Ringleben im Kyffhäuserkreis die Polizei wegen eines ständig jaulenden Hundes. Den Beamten bot sich ein Bild des Grauens.

Kyffhäuserkreis – Ein ständig jaulender Hund führte dazu, dass am Sonntag (26.09.2021) in den Abendstunden ein Mann in Ringleben im Kyffhäuserkreis auf das Tier aufmerksam wurde. Der Zeuge alarmierte daraufhin die Polizei.

Den Polizisten bot sich anschließend ein Bild des Grauens: In der Wohnung fanden sie einen zurückgelassenen Hund vor. Das Herrchen war aber bereits vor einiger Zeit ausgezogen.

Mann zieht um und lässt Hund zurück: Tier war völlig abgemagert und verletzt

Der Hund wirkte apathisch, war völlig abgemagert und verletzt. Die alarmierte Amtstierärztin beschlagnahmte das Tier. An der neuen Anschrift des Hundehalters fanden die Polizisten zwei weitere Hunde. Auch diese beschlagnahmte die Ärztin. Die Tiere kamen in ein Tierheim.

Möglicherweise wird gegen den 38-jährigen ehemaligen Besitzer der Vierbeiner ein generelles Haltungsverbot von Hunden ausgesprochen. Das wird nun mit dem Veterinäramt abgestimmt. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet. (Bernd Schlegel)

Zu einer spektakulären Rettungsaktion ist es in Melsungen gekommen. Die Feuerwehr hat einen Hund gerettet, der in die Fulda gestürzt war. Bei einem Stau auf der A6 hilft die Polizei einem todkranken Hund. Doch der Einsatz verläuft nicht komplett reibungslos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.