Umweltministerium geschockt

Wolf illegal erschossen? Totes Tier auf Acker gefunden

Im Landkreis Uelzen (Niedersachsen) wird ein toter Wolf aufgefunden. Die Polizei vermutet, dass das Tier illegal erschossen wurde. (Symbolbild)
+
Im Landkreis Uelzen (Niedersachsen) wird ein toter Wolf aufgefunden. Die Polizei vermutet, dass das Tier illegal erschossen wurde. (Symbolbild)

In Niedersachsen wird ein toter Wolf gefunden, dessen Verletzungen auf Schüsse hinweisen. Wurde das Tier illegal getötet?

Eimke (Kreis Uelzen) – Im Landkreis Uelzen in Niedersachsen ist ein lebloser Wolf aufgefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, besteht die Annahme, dass das Tier illegal getötet wurde. Man habe zwei Verletzungen entdeckt, die durch Schüsse verursacht worden seien könnten.

Einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) zufolge gebe es in dem Bereich des Fundes keine Ausnahmegenehmigung für das Töten eines Wolfes. Das bestätige das niedersächsische Umweltministerium. Jetzt soll die genaue Todesursache geklärt werden.

Toter Wolf in Niedersachsen gefunden: „Dürfen das nicht einfach hinnehmen“

„Wurde der Wolf tatsächlich illegal erschossen, dürfen wir das nicht einfach hinnehmen“, sagte Umweltminister Olaf Lies (SPD). Obwohl zuletzt einige Schäfer vermehrt Wolf-Attacken in Niedersachsen meldeten, stehen die Tiere unter strengem Schutz. Es gelten gewisse Regeln, in welchen Fällen einzelne Wölfe eines Rudels getötet werden dürfen oder sogar müssen.

Wie das Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz informiert, regelt jedes Bundesland in Deutschland das Wolfsmanagement selbst. Nach derzeitigem Rechtsstand dürfen einzelne Tiere nur getötet werden, wenn sie eine Gefahr für Menschen darstellen, hinreichend geschützte Nutztiere erbeuten und somit einen hohen wirtschaftlichen Schaden anrichten.

BezeichnungWolf
Wissenschaftlicher NameCanis lupus
Aussehenvon gelblich-grauer, über graubraune bis dunkelgraue Fellfarbe
ErnährungRehe, Rothirsche und Wildschweine, aber auch kleinere Tiere
FortpflanzungGeschlechtsreif mit 22 Monaten, Tragezeit von circa neun Wochen, meist mehrere Welpen pro Wurf
GefährdungZerschneidung des wölfischen Lebensraumes, Verkehr, teilweise illegale Abschüsse
Schutzstatus nationalStreng geschützte Art
Schutzstatus internationalStreng geschützte Art
Quelle: Nabu.de

Niedersachsen: Wurde der Wolf illegal getötet? Todesursache wird geprüft

„Wer sich nicht an diese Regeln hält, muss entsprechend zur Verantwortung gezogen werden“, so Lies. Laut Polizeiangaben hatte ein Jäger das tote Tier an Silvester auf einem Acker entdeckt. Der Kadaver sei anschließend an das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin übergeben worden. Im Süden von Niedersachsen und in Nordhessen waren zuletzt wieder mehr Wölfe entdeckt worden. (as)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.