Mehr als 100 Pflanzen an Kreisel

Noch immer Hanf in Göttinger Grünanlagen

+
Es grünt so grün in Göttingens Grünanlagen: Hanfpflanze am Kreisel Königsallee/Godehardstraße unterhalb der Christuskirche. 

Göttingen. Kurz vor Herbstanfang grünt in Göttingen immer noch der Hanf. Die Grüne Jugend freut sich, dass die Polizei etliche Pflanzen offenbar noch nicht entdeckt und ausgerissen hat.

Mehr als 100 zum Teil blühende Pflanzen wachsen auf einer Grünfläche am Kreisel Königsallee/Godehardstraße unterhalb der Christuskirche. Diese und viele weitere Pflanzen gehen auf die Göttinger Aktionsgruppe „Einige Autonome Blumenkinder“ zurück, deren Aktivisten auch in diesem Sommer auf zahlreichen Grün- und Brachflächen Hanfsamen als „Vogelfutter“ ausgestreut haben.

Bei einem Fotowettbewerb der Grünen Jugend gingen mehr als 120 Fotos von Hanfpflanzen in ganz Göttingen ein. „Ein weiteres Jahr mit den Blumenkindern ist vergangen und es hat sich immer noch nichts geändert an der restriktiven Drogenpolitik“, klagt die grüne Jugend: „Die auf Hanf sensibilisierte Göttinger Polizei hat sich alle Mühe gemacht, ganz emsig alle Pflanzen aus dem Stadtbild zu entfernen.“ Dies zeige einmal mehr „die steuergeldintensive Absurdität des ganzen Unterfangens“.

Inzwischen, so die grüne Nachwuchsorganisation, gebe es auch in anderen Städten ähnliche Hanf-Aktionen. Ihr Ziel bleibe die kontrollierte Freigabe von Hanf. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.