Novelis: Investitionen für neue Aluminium-Produkte

+
Rundgang: Novelis-Manager Dr. Andreas Rudolph-Kastner (in Blau) und Werksleiter Eric Tonkowski (ganz links) führten anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Unternehmens Besucher aus Politik und Wirtschaft durch die Produktionshallen.

Göttingen. Anlässlich des zehnjährigen Gründungsjubiläums des Aluminium-Walzprodukteherstellers Novelis wurde in Göttingen eine neue Fertigungslinie in Betrieb genommen.

„Nach zehn Jahren ist es an der Zeit, allen Mitarbeitern für ihr Engagement und ihre Leistungen zu danken“, betonte Werksleiter Eric Tonkowski. Die hohe Nachfrage weltweit beschere auch dem Göttinger Werk volle Auftragsbücher und neue Arbeitsplätze. Das Werk sei mit derzeit 760 Mitarbeitern Kernstück von acht europäischen Novelis-Werken und liefere „einzigartige Lösungen für die anspruchsvollsten Anwendungen weltweit, wie etwa im Bereich Getränkedosen, Automobile, Architektur und Unterhaltungselektronik“.

Im vergangenen Jahr wurden in das Göttinger Novelis-Werk etwa zehn Millionen Euro in neue Fertigungslinien wie eine neue Querteilanlage, Glühöfen, Rüstroboter und außerdem in die Aufrüstung bestehender Anlagen investiert. „Die hohe Nachfrage und der steigende Bedarf an Aluminiumblechen für die Automobilindustrie haben diesen Ausbau notwendig gemacht“, sagte Tonkowski. Die Anlagen sollen zusätzliche Aufträge für das Werk Göttingen bringen und dazu beitragen, die Produktpalette zu erweitern.

„Durch diese Investitionen ist unser Werk für die Zukunft technisch optimal aufgestellt“, betonte Eric Tonkowski. Novelis Göttingen sei das führende Werk in Europa für die Produktion von Aluminiumblech für Spezialprodukte und habe sich durch die Investitionen für weitere bedeutsame Bereiche wie die Automobilindustrie qualifiziert. „Wir erwarten, dass die Nachfrage der europäischen Automobilindustrie nach Aluminiumblech in den nächsten fünf Jahren um durchschnittlich 30 Prozent wird, da Automobilhersteller verstärkt an Möglichkeiten arbeiten, die ihre Fahrzeuge kraftstoffsparender machen“, so der Werksleiter. Auch eloxiertes Aluminium sowie Grundmaterial für Mehrschichtverbundrohre könne durch die Erweiterung der Fertigungsbandbreite in Göttingen nun verarbeitet werden.

Das Göttinger Werk lieferte 2014 etwa 170.000 Tonnen Aluminiumbänder und -bleche. „Die jüngsten Investitionen sind die Basis für weitere ambitionierte Pläne des Göttinger Werkes“, meinte Tonkowski. (per)

Kontakt: Novelis Deutschland GmbH, Hannoversche Straße 1, 37075 Göttingen, Tel. 0551/3040.

Hintergrund:

Führend bei Aluminium-Walzprodukten 

Novelis ist weltweit führend in der Herstellung von Aluminium-Walzprodukten und im Recycling.

Das Unternehmen ist in neun Ländern aktiv, hat etwa 11.200 Beschäftigte und weist für das Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von zehn Milliarden US-Dollar (8,7 Milliarden Euro) aus. Novelis produziert hochwertige Aluminiumblech- und -folienprodukte für Transport, Verpackung, Bauwesen, Industrie und Elektronik in ganz Nordamerika, Europa, Asien und Südamerika.

Novelis Inc. ist Teil der Aditya Birla Group, eines multinationalen Mischkonzerns mit Firmensitz in Mumbai in Indien. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.