Schlager-Stars in Göttingen

Nummer eins in den Album-Charts: Die Amigos sangen im Kaufpark

Sahen aus wie immer: „Die Amigos“ Karl-Heinz und Bernd Ulrich sangen im Göttinger Kaufpark auch Stücke aus dem neuen Nr.1-Album „Zauberland“, viele Fans kamen auch, um sich Autogramme zu holen. Foto: Kopietz

Göttingen. Besser konnte dieser Termin nicht geplant sein: „Die Amigos“ kamen am Samstagnachmittag zur Autogrammstunde in das Göttinger Einkaufszentrum Kaufpark.

Großes Gedränge herrschte am Samstagnachmittag vor der kleinen Bühne des Göttinger Kaufparks, wo „Die Amigos“ während eines Kurzauftritts einige Lieder aus ihrem gerade erst erschienenen Album „Zauberland“ vorstellten.

Mit „Zauberland“ haben die Brüder Karl-Heinz (68) und Bernd Ulrich (66) wieder einmal ihre Fans verzaubert – das Album schoss aktuell bis auf Platz eins der CD-Charts und steht dort vor Rock-Größen wie Linkin Park mit „One more Light“ und dem zigsten Comeback-Album von Alice Cooper „Paranormal“.

Vor dem Hintergrund dieser Fan- und Käuferschaft war es also kein Wunder, dass mehrere hundert Schlagerfans in den Kaufpark kamen, um Karl-Heinz und Bernd Ulrich einmal live erleben zu können.

Zusammen stehen „Die Amigos“ schon seit mehr als 40 Jahren auf der Bühne und sie zählen zum Erfolgreichsten, was die deutsche Schlagerszene zu bieten hat.

Der Beifall der begeisterten Kaufparkbesucher war der beste Beweis dafür, dass ihre Musik voll ins Schwarze trifft.

Und bei einer anschließenden Autogrammstunde konnten die eingefleischten Fans ihre Idole dann auch noch einmal hautnah erleben und sich Signaturen sichern: Sie tauchten für eine Stunde ein ins Schlager-Zauberland. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.