Kandidatinnen können sich melden

Nur die Jury entscheidet über das neue Göttinger Gänseliesel

+
Jana Domeyer (Mitte) repräsentiert als Gänseliesel seit Ende September Göttingen. Ihre Stellvertreterinnen sind Kerstin Albrecht (links) und Iryna Popova. 2020 entscheidet nur die Jury, wer Gänseliesel wird.

Das Gänseliesel steht für Göttingen wie sonst kein anderes Symbol. Kein Wunder also, dass auch 2020 – trotz Corona – wieder eine junge Frau aus Stadt oder Landkreis Göttingen gesucht wird

Sie soll die Uni-Stadt an der Leine ein Jahr als Gänseliesel repräsentieren. Die Kandidatinnen können sich dengesamten Juni über mithilfe eines Online-Formulars bewerben.

Das Wahl-Prozedere wird in diesem Jahr etwas anders ablaufen – ohne öffentliche Präsentation der Bewerberinnen und ohne öffentliches Voting, wie die Pro City GmbH als Veranstalter der Wahl bekannt gab. Demnach werde das Gänseliesel und die beiden Stellvertreterinnen nach Gesprächen mit der Jury unter Ausschluss der Öffentlichkeit gewählt.

Das Gänseliesel tritt als Repräsentantin der Stadt Göttingen auf und spielt eine wichtige Rolle etwa bei der Eröffnung der Eisbahn, des Weihnachtsmarktes oder bei gemeinnützigen Veranstaltungen. Gesucht werde jemand, der sich für Göttingen engagiert und „für das Leben in dieser Stadt brennt“, wie Pro City mitteilt. Aussehen spiele dabei keine Rolle.

Das neue Gänseliesel wird dann am 27. September während des Gänseliesel-Festes bekanntgegeben. Sie erhält dann vom noch amtierenden Gänseliesel den Korb mit Gans Greta, der ständigen Begleiterin des Gänseliesels. Nach aktuellem Stand soll das Gänselieselfest inklusive verkaufsoffenem Sonntag wie geplant stattfinden. „Wir halten so lange wie möglich an der Veranstaltung fest und beobachten verantwortungsbewusst, wie sich die Lage in den nächsten Monaten entwickelt“, heißt es von Pro City, der Vereinigung der Göttinger Innenstadthändler. Weitere Informationen gibt es hier.  ana

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.