Feiertagsgesetz für Flohmärkte

Oberbürgermeister genehmigt Flohmärkte in Göttingen an Sonntagen weiterhin

+
Stöbern erwünscht: Auf Göttinger Flohmärkten dürfen zunächst weiterhin auch sonntags Waren angeboten werden. 

Göttingen. Die Flohmärkte in Göttingen dürfen zunächst auch weiterhin an Sonn- und Feiertagen stattfinden, das hat Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler genehmigt.

„Wir wollen durch unser Vorgehen deutlich machen, dass die Stadt dieses Sonn- und Feiertagsangebot für ihre Bürger und ihre Gäste gern aufrecht erhalten möchte“, sagte Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler. In diesem Sinne werde es einen Vorstoß über den Rechts- und Verfassungsausschuss des Niedersächsischen Städtetages geben.

Bis der Gesetzgeber keine klare Reglung für Flohmärkte an Sonn- und Feiertagen treffe, müssten die Flohmarktbetreiber davon ausgehen, dass sich die Festsetzungspraxis jederzeit ändern könne, teilte die Stadt mit.

Nach einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes Lünburg sind generelle Festsetzungen für ein komplettes Kalenderjahr nicht mehr zulässig. Deshalb erteilt die städtische Ordnungsverwaltung jeweils nur eine Ausnahmegenehmigung nach dem Feiertagsgesetz.

In Göttingen gibt es sieben Flohmarktstandorte und fünf Betreiber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.