1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Observatorium: Auf den Saturn und planetarische Nebel schauen

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Markante Ringe: Der Saturn zählt zu den auffälligsten Planeten unseres Sonnensystems.
Markante Ringe: Der Saturn zählt zu den auffälligsten Planeten unseres Sonnensystems. © NASA/JPL/ESA/dpa

In den Sternenhimmel schauen: Das ist am Donnerstag (25.08.2022) im Hainberg-Observatorium in Göttingen möglich – unter fachkundiger Anleitung.

Göttingen – Einen Abend in den Sternenhimmel schauen, wer ist da nicht fasziniert? Möglich macht das unter fachlicher Expertise die Amateurastronomische Vereinigung Göttingen (AVG). Sie lädt am Donnerstag, 25 August, ab 21 Uhr in der Sternwarte des Hainberg-Observatoriums zu seiner nächsten öffentlichen Führung ein und wird das Teleskop auf den Saturn richten.

Dann stehen zunächst einige hellere Objekte der Sommermilchstraße auf dem Programm: Die markanten Sternhaufen Messier 11 und 26 im Sternbild Schild und anschließend die beiden planetarischen Nebel Messier 57 („Ringnebel“) und 27 („Hantelnebel“).

Danach folgt das Highlight: der spektakuläre Planet Saturn. Mit einer Ringöffnung von etwa 14 Grad bietet sich nach Meinung der Experten immer noch ein respektabler Anblick. Sein Mond Titan steht am Donnerstag westlich des Saturns.

Die Sternwarte ist über die Bismarckstraße zu erreichen. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Weitere Infos gibt es hier. (Thomas Kopietz)

Auch interessant

Kommentare