Ölspur in Göttingen: Mehrere Radfahrer stürzten

Aufwändige Reinigung: Mit Spezialgerät musste die Ölspur auf den Straßen am Dienstag in Göttingen beseitigt werden. Foto: Rampfel

Göttingen. Eine Ölspur hat die Feuerwehren in Göttingen am Dienstag in den Mittagsstunden in Atem gehalten. Mehrere Radfahrer stürzten.

Vor allem im Bereich der Nordstadt waren alle großen Straßen betroffen. Auf Goßlerstraße, Humboldtallee, Kreuzbergring, Robert-Koch-Straße und dem Nikolausberger Weg erstreckte sich der Ölfilm teilweise über die gesamte Fahrbahnbreite. Zudem wurde die Spur vom Verkehr auf der nassen Fahrbahn verteilt. Überall lag der Geruch von Diesel in der Luft.

Mindestens drei Radfahrer stürzten auf der rutschigen Fahrbahn, wie ein Feuerwehrmann vor Ort mitteilte. Verursacher war ein Lastwagen, dem die Kraftstoffleitung gerissen war. Die Polizei ermittelt in dem Fall, sagte am Dienstag eine Polizeisprecherin auf Anfrage.

Unfallschwerpunkte

Artikel aktualisiert um 15.15 Uhr

Die Ölspur erstreckte sich auch über die Bühlstraße, die Planckstraße sowie über das Weender Tor und die Berliner Straße bis in die Groner Landstraße. Die Feuerwehr konzentrierte sich mit dem Abstreuen zunächst auf die Kreuzungen – und damit die Unfallschwerpunkte. Vor Ort waren sowohl die Berufsfeuerwehr als auch die Ortsfeuerwehren Weende und Nikolausberg.

Ein Spezialunternehmen rückte mit einer Kehrmaschine an, um die Spur zu beseitigen. Dazu musste die Goßlerstraße teilweise gesperrt werden.

Betroffene Radfahrer sollten sich beim Verkehrsunfalldienst der Göttinger Polizei unter der Rufnummer 0551/491-2218 melden, sagte eine Polizeisprecherin. (ysr)

Radfahrer stürzten wegen Ölspur in Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.