50 Menschen beim ersten Termin in Göttingen dabei

Polizei geht in die Beratungs-Offensive gegen Einbrecher 

Bei der Sache: Rund 50 Interessierte nutzten die Gelegenheit sich über Einbruchsschutzmaßnahmen zu informieren. Foto:Lawrenz

Göttingen. In Göttingen ist die Zahl der Einbrüche angestiegen. Deshalb hat die Polizei eine Beratungsoffensive zum Schutz gegen Einbrüche gestartet.

Rund 50 Menschen nutzten den ersten Termin mit zertifizierten Fachbetrieben.Wie oft, wann, wo und wie passiert es? Gemeinsam zeichneten Jacqueline Emmermann, Teamleiterin des Präventionsteams, und Einbruchschutzberater Marko Otte ein detailliertes Bild vom Einbruchvorkommen. Die Täter bevorzugten die Zeiten, in denen Häuser unbewohnt seien. Weil sie den Schutz der Dunkelheit nutzten, liege die Hoch-Zeit der Tageswohnungseinbrüche im Winter von November bis Januar. Dann seien die Menschen weniger im Freien, die soziale Kontrolle durch die Nachbarn sinke.

Fenster und Fenstertüren nannten Emmermann und Otte als Schwachstellen von Einfamilienhäusern. Mit Schraubendreher, Kuhfuß oder Brecheisen hebelten die Störenfriede sie auf: 76 Prozent verschafften sich so den Zugang, nur zwei Prozent wählten den Einstieg über eine eingeschlagene Scheibe. Nicht allein Sachschaden und den Verlust von wertvollen oder geliebten Dingen erlitten die Betroffenen. Viel schlimmer: Sie fühlten sich in der eigenen Wohnung nicht mehr sicher.

Tipps, wie sich die Menschen schützen können, gaben kompetente Netzwerkpartner für die Sicherungstechnik von Fenstern und Türen. Viele Fragen der Zuhörer machten deutlich, dass der Beratungsbedarf für Einbruchschutz groß ist.

Deshalb wird in der Polizeiinspektion Göttingen, Otto-Hahn-Straße 2, künftig an jedem ersten Donnerstag im Monat von 18 bis 20 Uhr eine kostenlose Beratung angeboten. Einen Zusatztermin gibt es am Montag, 18. April. Wegen Himmelfahrt am ersten Donnerstag im Mai, wird die Beratung dann auf Montag, 9. Mai, verschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.