Er soll Polizisten beleidigt haben

Ohne Maske auf Göttinger Weihnachtsmarkt: Polizei ermittelt gegen 32-Jährigen

Gut besucht: Der Göttinger Weihnachtsmarkt am Marktplatz.
+
Der Göttinger Weihnachtsmarkt am Marktplatz: Hier soll es zu dem Vorfall gekommen sein (Archivfoto).

Jetzt ermittelt die Polizei: Ein Mann aus Witzenhausen soll am Donnerstagnachmittag (25.11.2021) auf dem Göttinger Weihnachtsmarkt keine Maske getragen und später Beamte beleidigt haben.

Göttingen/Witzenhausen – Der 32-Jährige, der mit seiner Familie den Markt besuchte, war einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in der Nähe Kinderkarussell/Hochrad zweimal aufgefallen, weil er den vorgeschriebenen Mund-Nase-Schutz nicht trug.

Als der Sicherheitsdienstmitarbeiter den Nordhessen auf sein Fehlverhalten ansprach, reagierte der verbal aggressiv und unkooperativ. Zur Klärung wurde die Polizei gerufen. Gegenüber den Beamten verweigerte der 32-Jährige seine Personalien. Papiere fanden sich dann in seiner Umhängetasche.

Der Familienvater und dessen Frau äußerten lautstark Unmut. Der Mann sei auch beleidigend geworden, so die Polizei. Nach Erfassung der Personalien wurde der Witzenhäuser entlassen. Die Ermittlungen dauern an. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.