Show hat Premiere

Ohrengold: Das Deutsche Theater in Göttingen geht ins Radio

Das Deutsche Theater in Göttingen
+
Das Deutsche Theater in Göttingen: Es präsentiert sich jetzt mit einer Sendung im Stadtradio. (Symbolbild)

Mit einem ungewöhnlichen Format geht das Deutsche Theater während der Corona-Zwangspause in die Öffentlichkeit. Ab sofort gibt es einmal im Monat eine zweistündige Radioshow der Theatermacher.

Göttingen – Premiere hatte das kurzfristig angekündigte Angebot am Freitag im Stadtradio Göttingen. Wiederholt wird die Sendung am Samstag, 21. November, um 17 Uhr auf der Stadtradio-Frequenz 107,1 MHz. Außerdem werden beide Sendungen im Internet übertragen.

In der ersten Sendung geht es um die Ankleiderinnen im Theater. Bernd Schumann öffnet sein elektro-akustisches Schatzkästlein mit experimenteller Musi. Paul Trempnau stellt auf rätselhafte Weise eine berühmte Dame der Weltliteratur vor. Christoph Türkay gewährt in seiner Rückpass-Kolumne Einblicke in das Innenleben der Theater-Fußballmannschaft „Traktor Göttingen“.

Außerdem gibt es ganz viel Musik: So präsentieren die „Golden Boys“ ihren „banger-of-the-day“, während der Malsaal des Deutschen Theaters Göttingen für die Monatscharts im Monat November verantwortlich zeichnet. Ansonsten ist musikalisch von Rammstein bis Eisler alles dabei. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.