Fakultät mit Vorträgen zur Forschung

Online-Weihnachtskolloquium: Preise für die Besten der Göttinger Chemie

Gebäudefoto des Instituts für Physikalische Chemie
+
Universität Göttingen, der Uni-Nordcampus: Fakultät Chemie mit Neubauten. Hier finden auch die Weihnachtskolloquien statt.

Die Fakultät für Chemie der Uni Göttingen ehrt am Donnerstag, 9. Dezember, ab 16.15 Uhr im Rahmen ihres Weihnachtskolloquiums Studierende und Nachwuchsforscherinnen und -forscher.

Göttingen – Die Ehrungen werden für besonders gute Studienabschlüsse und herausragende wissenschaftliche Arbeiten verliehen. Überreicht werden auch Preise für besonderes Engagement in der Lehre. Im Anschluss an die Preisverleihungen bieten Kurzvorträge Einblicke in Forschungsthemen an den drei Instituten der Fakultät.

Zu der öffentlichen Veranstaltung, die aufgrund der aktuellen Situation digital stattfindet, laden der Ortsverband Göttingen der Gesellschaft Deutscher Chemiker und die Fakultät für Chemie gemeinsam ein.

Die Fakultät vergibt Preise für besonders gute Studienleistungen. Florian Nitz erhält den Otto-Wallach-Preis für den besten Bachelor-Abschluss. Für den besten Master-Abschluss wird Tristan von Münchow mit dem Gustav-Tammann-Preis ausgezeichnet. Den Richard-Zsigmondy-Preis für seine herausragende Promotion erhält Tjark Hannes Meyer.

Außerdem wird der Prof. Peter Botschwina-Gedächtnispreis verliehen, der an den 2014 verstorbenen Göttinger Professor für Theoretische Chemie erinnert. Gewürdigt wird damit eine herausragende Promotion an der Schnittstelle zwischen Theorie und Experiment. In diesem Jahr erhält Niklas Frerichs aus dem Institut für Physikalische Chemie den Preis.

Für besonderes Engagement in der Lehre werden darüber hinaus selbständig und nicht-selbständig Lehrende sowie technisches Personal in den Praktika ausgezeichnet. Diese Preise werden nach Wahl durch die Studierenden vergeben.

Im Anschluss an die Preisverleihung berichten die drei Nachwuchsforschenden Jun.-Prof. Dr. Nadja Simeth, Dr. Lisa Vondung und Dmitry Borodin über ihre aktuellen Arbeiten.

Die digitalen Zugangsdaten zum GDCh-Weihnachtskolloquium können bei Dr. Oliver Bünermann unter oliver.buenermann@chemie.uni-goettingen.de angefordert werden. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.