Für Opfer in Paris: Göttingens Oberbürgermeister legt Kranz nieder

Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler hat Freitag am Hiroshimaplatz einen Kranz für die Opfer des Terroranschlags von Paris niedergelegt.

„Wir wollen damit unsere große Trauer und unser tiefes Mitgefühl bekunden, gleichzeitig die Menschen in Frankreich unserer Solidarität im Kampf gegen den Terrorismus versichern“, sagte Köhler.

Vor dem Neuen Rathaus können alle Menschen ihrer Betroffenheit nach dem schrecklichen Ereignis vom 7. Januar Ausdruck verleihen. Köhler: „Ich weiß, dass viele den Wunsch haben, durch eine Kerze, eine Blume oder ein kleines Gesteck unsere enge Verbundenheit mit unseren französischen Freunden zu dokumentieren.“

In Paris hatten am Mittwoch zwei Attentäter insgesamt zwölf Menschen getötet. Am Freitag wurden die Attentäter getötet. (jvp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.