Bergung des Gespanns war laut Polizei schwierig

Sturmtief Niklas: Orkan bläst Lastzug auf A38 um

Orkan Niklas war schuld: Dieser Lastwagen landete auf der Autobahn 38 auf der Seite. Foto: Autobahnpolizei Thüringen/nh

Göttingen/Nordhausen. Der Orkan Niklas war stärker: Der Sturm sorgte dafür, dass am Dienstag auf der Autobahn 38 ein slowakischer Lastwagen umkippte.

Der 34-jährige Fahrer war am Nachmittag mit seinem Gespann in Richtung Göttingen unterwegs. Nach dem Durchfahren des Tunnels Höllberg wurde der kaum beladene Lkw mit Anhänger von einer Windböe erfasst, berichtet die Autobahnpolizei.

Dadurch geriet das Gespann ins Schlingern. Der Lkw fuhr gegen die linke Betonwand, kippte danach auf die linke Fahrzeugseite um und lag schließlich quer auf beiden Fahrspuren. Der Fahrer erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen am Arm verletzt und muss nicht medizinisch versorgt werden. Die Autobahn 38 war von 16 Uhr bis etwa 1 Uhr gesperrt. Wegen des weiterhin starken Windes waren die Bergungsarbeiten äußerst schwierig. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Bleicherode abgeleitet.

Am Stauende kam es gegen 18.30 Uhr zu einem weiteren Unfall: Ein 41-jähriger Franzose hatte den Stau zu spät erkannt und war nicht mehr rechtzeitig zum Stehen gekommen. Er wich mit seinem Auto nach rechts auf den Standstreifen aus und stieß mit der Leitplanke und einem Lkw zusammen. Der 41-Jährige und sein Beifahrer kamen ins Krankenhaus. Sie konnten die Klinik wenig später unverletzt wieder verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.