Otto-Hahn-Gymnasium: Tosender Applaus für Göttinger Schul-Musical

+
Musical des Otto-Hahn-Gymnasiums: Mehr als 400 Akteure waren bei dem besonderen Abend in der Sparkassen-Arena dabei.

Göttingen. Eine ganze Schule präsentiert sich: Mit seinem fünften Musical zeigt das Otto-Hahn-Gymnasium (OHG), was es alles kann. „Stadt, Land, Fluss ... nein, Bus!“ lautet der Titel, unter dem gesungen, gespielt, getanzt und geturnt wird.

Unter tosendem Applaus und Jubelrufen ist die Vorstellung am Freitag in der gut gefüllten Sparkassen-Arena zu Ende gegangen. Nur am heutigen Samstag um 19.30 Uhr ist das Musical dort noch einmal zu sehen.

Mehr als 400 Akteure machen mit und engagieren sich für die Sache. Monatelang wurde in Gruppen geprobt, in der Woche vor der Premiere ist aus allen Bausteinen ein Ganzes geworden. „Vor drei Jahren haben wir gedacht, mehr geht nicht“, sagte Schulleiterin Rita Engels. Doch die treibende Kraft der Inszenierung, „Tausendsassa“ Steffen Wieneke, habe die Vorlage noch einmal übertroffen.

Geschichte vom Aufbruch

Die Geschichte aus der Feder der Theaterpädagogin Susanne Weller erzählt von Aufbruch: Kati will gerne in die Stadt ziehen und das Dorfleben endlich hinter sich lassen. Doch nicht alles ist so leicht, wie sie es sich dachte. Mit der ländlich geprägten Region um Göttingen spricht Weller manchem Schüler aus der Seele.

So ist schnell zu spüren: Das Musical zieht mit. Bei vielen Songs wird mitgeklatscht, mit Applaus werden die vielen Einlagen der Tanzgruppen und Musiker belohnt. Mit Blasphobie, JazzAholics, Blockwerk, Streichorchester, Gitarrenensemble, Unterstufen-, Schul- und Konzertchor sind es viele, die dabei sind. Eigens für den Abend voller Musik und Tanz ist eine Combo gegründet worden. Die Lehrerband habe ein deutliches Upgrade erfahren, heißt es. Beim Musical wird sie durch Lehrerchor und ein Orchester nur aus Lehrern noch bereichert. Die Lehrertanzgruppe „Pinocchios“ gibt als eine von fünf Tanzgruppen ihr Bestes. Der Fachbereich Kunst des OHGs hat die Präsentationen, Trickfilme und das Bühnenbild entwickelt.

Verdient war der nicht enden wollende Applaus nach vielen anstrengenden Wochen. Damit hat das OHG gezeigt, was eine Schule auf die Beine stellen kann, wenn alle engagiert an einem Strang ziehen. 

Otto-Hahn-Gymnasium: Applaus fürs Göttinger Schul-Musical

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.