Es gibt noch Restkarten an der Abendkasse

Party auf den Theater-Bühnen: Riesenfest am Samstagabend

Tanzen auf der Bühne: Auch das Große Haus im Deutschen Theater wird bei der DT-X-Party zur Tanzfläche. Foto: nh

Göttingen. Vor einem halben Jahr ging das Deutsche Theater (DT) neue Wege, öffnete das Haus für eine Riesenfete auf mehreren Bühnen: Die DT-X-Party kam an. Am Samstag, 25. April, gibt es eine Fortsetzung. Los geht es um 21 Uhr.

Für elektronische Beats sorgt der New Yorker DJs Cool hand Luke auf der großen Bühne des Deutschen Theaters.

Kuscheliger und intimer geht’s auf der kleinen Bühne im DT-X-Keller: Getanzt wird dort zu Dance Classics, Pop und Black, aufgelegt von der aus der Göttinger Clubszene bekannten DJane „ViperM“.

In der Blackbox des DT-2 gibt’s Electro und House bis zum Morgengrauen. Und wem vom vielen Tanzen die Puste ausgeht, auf den warten die Foyers und das plüschig-rote Parkett zum Chill-Out oder ein kühler Drink in der Bellevue-Bar.

Ensemble- und Hausmitglieder werden nicht nur die Bars bewirtschaften, sondern auch in ihren schrägsten Rollen Überraschungen bereithalten.

Restkarten gibt es für sechs Euro inklusive Garderobe an der Abendkasse ab 21 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.