Peter Brammer: Verdienstkreuz für Macher der Kinder-Uni

Verleihung des Bundesverdienstkreuzes: Mit Peter Brammer (Mitte) freuten sich (von links) der frühere Oberbürgermeister Wolfgang Meyer, Ehefrau Ulrike Brammer, Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler und Uni-Präsidentin Dr. Ulrike Beisiegel über die hohe Auszeichnung. Foto: Schlegel

Göttingen. Hohe Auszeichnung für den Macher der Göttinger Kinder-Uni und Vater der Göttinger Gesamtschulen: Peter Brammer erhielt am Freitag das Bundesverdienstkreuz.

Wöhrend einer Feierstunde im Neuen Rathaus verlieh Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler dem 78-Jährigen das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. „Diese Ehrung ist einem Pädagogen und Bildungspolitiker zugedacht, der mindestens seit mehr als vier Jahrzehnten wie kaum ein anderer in unserer Stadt konsequent für ein Schul- und Bildungssystem steht, das das Schlagwort von Chancengerechtigkeit in die Tat umsetzt“, lobte Köhler.

Brammer war in den 1970er-Jahren Leiter der Planungsgruppe für Göttingens erste Integrierte Gesamtschule und von 1975 bis zu seiner Pensionierung Chef der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule, der ersten Integrierten Gesamtschule in Göttingen. Inzwischen gibt es drei Schulen dieser Art in der Uni-Stadt. „Sie sind gleichberechtigt neben den fünf Gymnasien“, freute sich der Geehrte.

Um seinen Ideen Nachdruck zu verleihen, engagierte sich Brammer auch in der Kommunalpolitiker – von 1981 bis 1996 als Ratsmitglied.

Ehrenamtliches Engagement

Viele kennen Peter Brammer von einem Projekt, das er nach seiner Pensionierung vor 13 Jahren ins Leben rief: Seit mehr als zehn Jahren organisiert der Pensionär ehrenamtlich die Kinder-Uni, in der Mädchen und Jungen Wissenschaft und Forschung hautnah erleben können. „Diese Uni für die Jüngeren lebte und lebt von seiner Überzeugungskraft, die mitreißen kann“, sagte Köhler. Mit Beginn des Sommersemesters 2017 will Brammer die Verantwortung für die Kinder-Uni abgeben, machte er am Freitag deutlich. Er hat aber schon weitere Projekte in Planung.

Zu den ersten Gratulanten zählte Uni-Präsidentin Prof. Dr. Ulrike Beisiegel. Sie hätte selbst manchmal schon Lust gehabt, zu den Vorlesungen zu kommen, bekannte sie.

Brammer warb für ein neues Buch, das er vor wenigen Tagen herausgegeben hat. Darin sind Geschichten von Kindern für Kinder veröffentlicht – entstanden in einer Schreibwerkstatt der Kinder-Uni.

Neuerscheinung: „Elfen, Helden & Verbrecher: Kinder schreiben für Kinder“, Taschenbuch, 78 Seiten, ISBN 978-3-7369-9145-3, zehn Euro.

Lesen Sie auch:

Göttinger Kinder-Uni startet spannend ins Wintersemester

Kinder-Uni: Opern-Heldin Agrippina im Hörsaal

Engagement für die Feuerwehr: Keilholz erhält Bundesverdienstkreuz

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.