Auf Platz 2

PFH in Göttingen ist laut Ranking unter den besten Fernhochschulen

+
Platz zwei unter den besten Anbietern für Fernstudiengänge: Die PFH Private Hochschule Göttingen. 

Die Private Hochschule Göttingen (PFH) ist mit ihrem Fernstudiumangebot in einem Ranking für Weiterbildungsanbieter auf Platz zwei gelandet.

Die Wochenzeitschrift Stern hat diese Rangliste in Kooperation mit dem Datenunternehmen Statista veröffentlicht. Damit belegt die PFH den zweiten Platz unter allen deutschen Fernhochschulen. Grundlage für die Rangliste sind Bewertungen von insgesamt 7.900 Nutzern, die Bildungsangebote wahrgenommen haben und im Mai und Juni 2019 über ein Onlineportal befragt wurden.

Die Nutzer beurteilten die Fernhochschulen nach den drei Faktoren Lernqualität, Preis-Leistungs-Verhältnis und Zufriedenheit, wobei die Lernqualität als wichtigster Faktor doppelt so hoch wie die anderen beiden Faktoren gewichtet wurde. Das PFH-Fernstudium erreichte in der Lernqualität 80 von 100 möglichen Wertungspunkten und liegt darin mit dem Ranking-Sieger gleichauf. Im Preis-Leistungs-Verhältnis und in der Nutzerzufriedenheit erhielt es mit 74 beziehungsweise 83 Punkten das jeweils zweitbeste Ergebnis und so auch insgesamt den zweiten Platz.

In einer weiteren Kategorie konnten die Nutzer speziell das duale Studienangebot bewerten. Hier belegt die PFH Rang fünf, womit sie ebenfalls in der Spitzengruppe ist.

Die PFH bietet derzeit 14 unterschiedliche Fernstudiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Psychologie, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsingenieurwesen. Auf dem Campus vor Ort in Göttingen und Stade gibt es zudem die Studiengänge Management, Psychologie, Orthobionik und Carbon-Technologie. Ab Herbst soll es außerdem Informatik geben. Weitere Informationen gibt esonline.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.