1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Pflanze blüht prachtvoll: Göttinger Feuerball-Lilie explodiert

Erstellt:

Von: Michael Caspar

Kommentare

Tolle Blume: Ingrid Krume (80) aus Göttingen ist zu Recht stolz auf ihre Feuerball-Lilie, die gleich 17 Blüten trägt. Das Gewächs bekommt viel Pflege und Schutz im Winter.
Tolle Blume: Ingrid Krume (80) aus Göttingen ist zu Recht stolz auf ihre Feuerball-Lilie, die gleich 17 Blüten trägt. Das Gewächs bekommt viel Pflege und Schutz im Winter. © Michael Caspar

Sie blüht imposant: die 60 Zentimeter hohe Feuerball-Lilie. Gezogen hat die Pflanze die 80-jährige Hobby-Gärtnerin Ingrid Krume aus Göttingen.

Göttingen – Das ist ein Blütenzauber: 17 imposante Blütenkugeln zählt die 60 Zentimeter hohe Feuerball-Lilie der Göttinger Hobby-Gärtnerin Ingrid Krume (80). „Wahnsinn“, kommentiert Dr. Michael Schwerdtfeger, der Kustos („Hüter“) des Alten Botanischen Gartens in Göttingen, die leuchtend orange Pracht. „Frau Krume hat es einfach drauf“, erklärt der Biologe, der die Gärtnerin seit Jahren persönlich kennt.

Er selbst hat auch eine dieser Pflanzen aus der Familie der Amaryllis-Gewächse (Narzissen-Gewächse), verrät der Wissenschaftler. Seine Scadoxus multiflorus, so der wissenschaftliche Name, kommt in diesem Jahr jedoch gerade einmal auf vier Blüten.

„Von Mai bis September steht die Pflanze bei mir im Garten, den Rest des Jahres im Gewächshaus“, verrät Krume. Sie gießt die 35 Jahre alte Topfpflanze viel und düngt sie alle 14 Tage.

Ursprünglich zuhause ist die Feuerball-Lilie im südlichen Afrika, wo sie sowohl im tropischen Tiefland wie auch in Bergwäldern vorkommt – meistens im Schatten von Bäumen nahe eines Flusslaufes. In Göttingen, bei Ingrid Krume, wächst sie in der Nähe des Stadtfriedhofes.

Mit ihrer ungewöhnlichen Blütenform sticht die Feuerball-Lilie in jedem Garten hervor. Im Juli und August bildet sie die eindrucksvollen Dolden, die sich aus vielen langen, röhrenförmigen Blüten und deren auffälligen Staubfäden zusammensetzen. Die Blätter der krautigen Pflanze sind bis zu 40 Zentimeter lang. Doch trotz aller Pracht sollten Hobby-Gärtner aufpassen: Denn Vorsicht ist beim Umgang mit den Zwiebeln der Feuerball-Lilie geboten. Sie enthalten das giftige Alkaloid Lycorin. Die Substanz führt in geringen Dosen zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Größere Mengen verursachen Krämpfe, Lähmungen und lassen den Kreislauf versagen. Die stolze Ingrid Krume freilich hat solche Erfahrungen noch nicht machen müssen. (Michael Caspar)

Auch interessant

Kommentare