Göttinger Kultursommer

Poetry-Slam-Meister Patrick Salmen kommt beim Göttinger Kultursommer ins Alte Rathaus

Altes Rathaus mit Gänselieselbrunnen in Göttingen
+
Das Alte Rathaus in der Göttinger Innenstadt: Am 22. August tritt hier Patrick Salmen, Poetry-Slam-Meister und Lese-Kabarettist mit seinem neuen Programm „Ekstase“ auf. (Archivfoto)

Ein echtes Highlight im Göttinger Kultursommer: Am Sonntag, 22. August, kommt Patrick Salmen, Poetry-Slam-Meister und Lese-Kabarettist mit seinem neuen Programm ins Alte Rathaus.

Göttingen - Dort wird er sein neues Programm „Ekstase“ ab 20 Uhr vorstellen. Es gibt noch Karten für 22 Euro, ermäßigt 18 Euro.

„Ekstase“ handelt von Zweifeln und der Schönheit des Widerspruchs, von Franzbrötchen und Feminismus, von Popmusik und der Ironisierung der Welt, von Volker und Kerstin – und am Ende sind wahrscheinlich wieder alle tot, heißt es in einer Ankündigung.

Versprochen wird auch, dass In den bedeutungsschwangeren Kunstpausen wird Salmen sehnsuchtsvoll in die Ferne schweifen, ein Glas Weißwein schwenken und den Künstlerschal für sich sprechen lassen.

Falsche Eitelkeit liegt Salmen fern und im Grunde sind Bücher auch nur sehr elastische Bretter, wie er sagt. Nach der Lesung kündigt er eine „Resignierstunde“ an.

Lustig wird es auf jeden Fall, mit diesem Slammer und Kabarattisten.

Wichtig für Besucher: Aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen unterliegen die Veranstaltungen des Kultursommers ab sofort verschärften Teilnahmebedingungen. Der Zutritt zu Indoor-Veranstaltungen und zum KWP Open Air im Wald (4./5. September) kann nur gewährt werden, wenn ein negativer Coronatest vorliegt, der Besucher vollständig geimpft oder genesen ist und dies auch nachweisen kann.

Die Testzentren in Göttingen sind im Internet unter www.goe.de/testzentren aufgeführt. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.