Polizei geht von Brandserie am Samstag aus und sucht Zeugen

+

Göttingen. Die Göttinger Polizei ermittelt in einer Brandserie. Am Samstag, 11. Februar, hatte ein Kleinkraftrad in der Lichtenbergstraße gebrannt

Jetzt geht die Polizei davon aus, dass zwei weitere Brände in der Beyerstraße und Goßlerstraße am Samstag zwischen ein und drei Uhr damit im Zusammenhang stehen.

Das Suzuki-Leichtkraftrad war gegen 2.30 Uhr in der Zufahrt zu einem Garagenhof neben einem Wohnhaus in Flammen aufgegangen. Durch die Hitzeentwicklung wurde ein zwei Meter entfernt stehender Roller ebenfalls beschädigt.

Eine Zeugin hatte kurz vor Ausbruch des Feuers mehrere Personen in der Nähe des Brandes beobachtet, die sich dann in Richtung Goßlerstraße entfernten. Die Frau alarmierte Feuerwehr und Polizei.

In der Nacht brannte es auch in der Nähe, so ging ein Altpapiercontainer gegen zwei Uhr in der Goßlerstraße in Flammen auf und brannte nieder.

Die Täter versuchten außerdem, in der Beyerstraße die Terrassenbestuhlung eines Kiosks anzuzünden. Sie zogen die mit einer Plane abgedeckten Stühle und Tische vom Lagerplatz neben dem Geschäft auf einen angrenzenden Parkplatz. Die Versuche, die Abdeckplane in Brand zu setzen, schlugen aber offenbar fehl. An der Plane entstand geringer Sachschaden.

Das Umlagern der Stühle muss nach Einschätzung der Polizei mit Geräuschen und personellen Aufwand verbunden gewesen sein. Deshalb hoffen die Ermittler darauf, dass Anwohner und Passanten die Aktion beobachtet haben könnten und Hinweise auf die Brandstifter geben können.

Hinweise bitte an die Polizei Göttingen unter Tel. 0551/491-2115.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.