Interessenvertretung

Polizei-Gewerkschaft: Freude über das Gehaltsplus

+
Geehrte und Vorstandsmitglieder der GdP-Kreisgruppe Göttingen: (von links) Peter Bockelmann, Michael Stieg, Stefan Meyer, Stefan Klingebiel, Susanne Schma lz, Stefan Roddewig, Martin Polauke, Stephanie Lindner, Ernst Warnecke, Bernd Pellny und Adolf Jürs. 

Göttingen – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Südniedersachsen freut sich über Verbesserungen bei der Bezahlung und der Ausrüstung für die Beamten. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe Göttingen deutlich.

So stiegen die Gehälter und Pensionen in diesem Jahr um gut drei Prozent. Auch im kommenden Jahr soll es eine ähnliche Erhöhung geben. Über die Erfolge informierte Sebastian Timke seine 60 Kollegen bei der Jahreshauptversammlung der Gewerkschaft.

Bei den Vorstandswahlen wurde Gerd Hartung vom Polizeikommissariat Hann. Münden zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt auf Stephanie Lindner, die zukünftig als stellvertretende Vorsitzende fungiert. Schriftführerin wurde Kristin Schulze vom Göttinger Einsatz- und Streifendienst. Aus der Vorstandsarbeit scheiden der bisherige stellvertretende Vorsitzende Michael Stieg und die bisherige Schriftführerin Anja Schulze aus.

Außerdem wurden GdP-Mitglieder für ihre langjährige Treue ausgezeichnet. Seit 70 Jahren sind Manfred Dumke und Heinz Winzenburg Mitglieder. Sie sind somit seit der Gründung der Gewerkschaft dabei. Außerdem wurden Adolf Jürs (65-jährige Mitgliedschaft), Ernst Warnecke (60), Peter Bockelmann und Bernd Pellny (50), Susanne Schmal und Stefan Klingbiel (40) sowie Stefan Roddewig, Stefan Meyer und Martin Polauke (25) geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.