15 Anrufe an einem Tag

Polizei Göttingen warnt vor Gewinnspiel-Betrügern am Telefon

Göttingen. Betrüger versuchen aktuell, mit falschen Gewinnversprechen am Telefon, Opfern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wie die Polizei mitteilte, erhielten 15 Personen in Göttingen und Rosdorf allein an einem Tag solche betrügerische Anrufe.

Da die Angerufenen klug reagierten, kam es zu keinen finanziellen Schäden. Bei den Telefonaten gaben die Anrufer vor, dass die Angerufenen bei einem Gewinnspiel Bargeld gewonnen hätten. Um den Gewinn in Höhe von rund 30.000 Euro zu erhalten, müssten sie Gutschein-Karten im Wert von rund 1000 Euro erwerben. Die geforderten Codes sollten telefonisch genannt werden.

Die Polizei geht davon aus, dass die Betrüger weiter ähnlich vorgehen werden, und rät dazu, bei Gewinnversprechen am Telefon besondere Vorsicht walten zu lassen.

Tipps der Polizei

• Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben.

• Geben Sie niemals Geld heraus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern.

• Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.

• Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.

• Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich seine Antworten.

• Erstatten Sie im Zweifel Anzeige bei der Polizei.

Rubriklistenbild: © Jan-Philipp Strobel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.